Vivien Blotzki: So geht es ihr nach dem "GNTM"-Sieg. 

imago/Future Image

GNTM: Wie geht es Vivien Blotzki seit ihrem Sieg?

Genau zwei Monate ist Vivien Blotzkis Sieg bei der 18. Staffel von "Germany's next Topmodel" her. Wie geht es ihr seither?

Am 15. Juni gewann Vivien Blotzki (23) die 18. Staffel von "Germany's next Topmodel". Sie ist die erste kurvige Kandidatin, die den Sieg erringen konnte. Aber nicht nur in der Modelwelt ging sie seitdem erfolgreiche Schritte. Sie schloss auch ihre Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel ab. Und sie setzt auf ihrem Social-Media-Account immer wieder klare Statements gegen Bodyshaming.

Für dich ausgesucht

Heidi mag Viviens Selbstbewusstsein

Wer durch den Instagram-Account von Vivien Blotzki scrollt, merkt schnell: Diese junge Frau verfügt über sehr viel Selbstbewusstsein, was auch Moderatorin Heidi Klum (50) während der Show gefallen und gefördert hatte. "Heidi hat immer drauf geachtet, dass meine Kurven zu sehen sind und dass ich mich so zeigen kann, wie ich bin", erzählte die Siegerin im Interview mit ProSieben. Und das zeigt die 23-Jährige nun ausgiebig. Auf ihrem Instagram-Account gibt es viele freizügige Bilder.

Mit tiefem Ausschnitt, in durchsichtigen Klamotten oder gar ganz nackt nur mit einer kleinen Muschel bedeckt – Blotzki geizt nicht mit ihren Kurven. Auch bei Auftritten wie etwa zur Fashion Week Berlin zog sie die Blicke mit ihren knappen Looks auf sich.

Sie wehrt sich gegen Bodyshaming

Genau dafür bekommt sie aber immer wieder Hass-Botschaften. Anfang Juli ärgerte sie sich öffentlich darüber: "Eine Frau, die ihren Körper zeigt, ist wohl schon zu viel und wenn es dann auch noch eine ist, die gesellschaftlich noch immer nicht der 'Norm' entspricht, wird das für viele Menschen zum Anlass genommen, solche Nachrichten zu verfassen."

Für dich ausgesucht

Sie sei deshalb richtig sauer. "Ich bin nicht sauer, weil ich das lesen muss. Denn ich bin mir meiner selbst sehr bewusst, sodass so etwas an mir abprallt. Aber ich bin sauer, dass solche Kommentare dafür verantwortlich sind, dass junge Menschen da draußen sich nicht trauen zu tun, wonach ihnen der Sinn steht. Dass Menschen von solchen Kommentaren in ihrem eigenen Leben beeinträchtigt werden und nicht einmal die Möglichkeit bekommen, sich selbst zu finden und ein Selbstbewusstsein zu entwickeln, um dagegen anzukämpfen." Sie wolle, dass ihr Account ein sicherer Platz für diese Menschen sei. "Wo ganz viel Liebe herrscht und positive Vibes versprüht werden."

So hat sich ihr Leben verändert

Das Leben der Koblenzerin hat sich seit ihrem Sieg in vielen Dingen verändert. Sie ist fast nonstop unterwegs, lief zum Beispiel bei der Berliner Fashion Week für Designerin Jasmin Erbas (38) über den Catwalk, besuchte die "Barbie"-Premiere in Berlin, warb für die Modemarke Riani und jettete kürzlich mit einigen "GNTM"-Kolleginnen für das Schmucklabel Purelei nach Hawaii. Sie zierte als "GNTM"-Gewinnerin das Cover der "Harper's Bazaar" und ist Werbegesicht für eine Kampagne mit dem Make-up-Hersteller Mac Cosmetics. Ihre Instagram-Follower konnte sie seit dem Finale fast verdreifachen: von 23.000 auf inzwischen fast 70.000.

Für dich ausgesucht

Daneben schloss sie ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau ab. Im Juli postete sie die Bescheinigung über ihre Abschlussprüfung und kommentierte dazu: "Chapter closed" (zu Deutsch: Kapitel beendet). Denn erstmal will sie sich ganz aufs Modeln konzentrieren. Dazu passt auch, dass sie in eine Millionenstadt zieht. Bei TikTok verriet ihre ehemalige Mitstreiterin Cassy Cassau (23), dass sie gemeinsam mit Vivien eine WG in Hamburg gründet. "Wir ziehen zusammen nach Hamburg in eine GNTM-WG und werden euch auf jeden Fall ganz viel mitnehmen."