Harry und Meghan besuchen Trainingslager der Invictus Games

Prinz Harry probiert Fahrt auf Skiern zum Sitzen aus
Der britische Prinz Harry hat mit seiner Frau Herzogin Meghan das Trainingslager der von ihm gegründeten Invictus Games für kriegsversehrte Soldatinnen und Soldaten besucht.

Der Herzog und die Herzogin von Sussex wurden am Mittwoch (Ortszeit) in der kanadischen Stadt Whistler "in einige der verschiedenen Formen des Wintersports für Menschen mit Behinderung eingewiesen, welche die Teilnehmer nächstes Jahr bei den Invictus Games Vancouver Whistler 2025 erleben werden."

Fotos der Organisatoren auf Instagram zeigen, wie das Paar sich im Schnee mit den Athleten unterhält und wie Harry die Fahrt auf Skiern zum Sitzen ausprobiert. Harry, der als Offizier der British Army in Afghanistan war, hatte die Invictus Games nach Begegnungen mit schwer verletzten Soldaten ins Leben gerufen. Die Wettkämpfe gab es erstmals 2014 in London, vergangenen September fanden sie in Düsseldorf statt. Die siebente Ausgabe der Spiele ist für nächsten Februar im kanadischen Vancouver geplant.

Kommentare