Hayden Panettiere: Todesursache ihres verstorbenen Bruders enthüllt

Hayden Panettieres Bruder Jansen ist tot.
Hayden Panettiere und ihre Familie trauern um Jansen Panettiere. In einem Statement wurde auch bekannt, woran er gestorben ist.

Er wurde nur 28 Jahre alt: Die Familie von Jansen Panettiere (1994-2023), Bruder von "Nashville"-Star Hayden Panettiere (33), erinnert eine Woche nach seinem Tod an den verstorbenen Künstler. "Jansens Herz war in seinen Augen zu sehen und sein Charme in seinem strahlenden, einnehmenden Lächeln; seine Seele in seinen meisterhaften und aufschlussreichen Gemälden und die Lebensfreude in seinem trockenen Witz", heißt es laut "ABC News" in einem Statement von Mutter Lesley Vogel, Vater Alan Lee "Skip" Panettiere und seiner Schwester Hayden.

Das war die Todesursache

Die Angehörigen von Jansen Panettiere, der als Schauspieler und Synchronsprecher arbeitete, fügten demnach hinzu: "Sein Charisma, seine Wärme, sein Mitgefühl für andere und sein kreativer Geist werden für immer in unseren Herzen und in den Herzen aller leben, denen er begegnet ist." Die Familie erklärte zudem, dass Jansen an einem "vergrößerten Herzen" gestorben sei. "Obwohl es wenig Trost bietet, berichtete der Gerichtsmediziner, dass Jansens plötzlicher Tod auf Kardiomegalie (vergrößertes Herz) in Verbindung mit Aortenklappen-Komplikationen zurückzuführen war."

Seine Angehörigen bedankten sich zudem für "die Liebe und Unterstützung", während sie "diesen undenkbaren Verlust bewältigen, und bitten darum, dass wir in dieser Zeit der Trauer unsere Privatsphäre geschenkt bekommen". Weiter erklärte die Familie des Verstorbenen: "Wir lieben dich so sehr Jansen und du wirst für immer in unseren Herzen sein."

Jansen Panettiere war bekannt für seine Synchronsprecherrollen in "Ice Age 2 - Jetzt taut's" und "Familie X - In geheimer Mission" sowie unter anderem für seine Auftritte im Film "Ein verhexter Sommertag" oder "The Walking Dead". In der Serie war er 2019 in einer Episode zu sehen. Der 28-Jährige starb Medienberichten zufolge am 19. Februar in New York City.

Kommentare