Jimmy Butler als "Emo": Nun auch für "Fall Out Boy"-Musikvideo!

Jimmy Butler bei einem NBA-Spiel
Jimmy Butler hält nicht viel von Sportmedien, darum trollt er sie jährlich beim NBA Media Day mit einer Verkleidung.

In der Basketballwelt ist Jimmy Butler für seine beeindruckenden Fähigkeiten auf dem Spielfeld bekannt. In jüngster Zeit hat er jedoch nicht nur durch seine sportlichen Leistungen für Aufsehen gesorgt, sondern auch durch seine einzigartige Weise, sich bei den NBA-Medientagen zu präsentieren. Butler erschien letztes Jahr in einem "Emo"-Look, der schnell zum Gesprächsthema wurde.

Nun ist der Star der Miami Heat in einem Musikvideo der Band Fall Out Boy erneut im Emo-Look zu sehen. Warum tut Butler das?

Jimmy Butler als Lila-Cowboy für Fall Out Boy

Im Musikvideo zum Song "Stardust" ist Butler als Hauptdarsteller zu sehen, der in einem schwarzen Hemd und mit dunkel geschminkten Augen durch eine düstere Stadt läuft. Der Look und die Atmosphäre des Videos stehen in starkem Kontrast zu Butlers sonst so strahlendem und energiegeladenem Image auf dem Basketballfeld. Doch auch abseits des Spielfelds zeigt sich Butler stark, selbstbewusst und aufgeklärt.

Jimmy Butler bei den Media Days: Was kommt nach Dreadlocks und Emo?

Bereits ein Jahr zuvor, beim NBA Media Day 2022, trollte Jimmy Butler seine Fans und sorgte für Aufregung. Quasi über Nacht ließ er sich Extensions in die Haare flechten. Zum Fototermin erschien er plötzlich mit schulterlangen Dreadlocks, was bei vielen Anwesenden für Verwirrung sorgte. Der Sportsender ESPN weigerte sich zeitweise sogar, seine Bilder zu verwenden und griff auf ein Bild aus dem Spiel "NBA2k" zurück.

Seinen Emo-Look 2023 erklärte er damit, dass er sich gerade "sehr emotional gefühlt" habe, er sei in dem Moment einfach mit seinen Gefühlen im Einklang gewesen. Das ist doch wunderbar, oder? Abgesehen von seinem Äußeren sind auch Butlers Aussagen oft bemerkenswert. Er spricht offen und ehrlich über sein Spielverständnis, Teamdynamiken und persönliche Ziele. Butler ist dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen, was zu interessanten und manchmal provokanten Interviews führt. Seine Offenheit und Authentizität machen ihn zu einem beliebten Gesprächspartner bei den Medientagen.

Jimmy Butler nutzt seine Plattform aktiv, um auf soziale Themen wie Gerechtigkeit und mentale Gesundheit aufmerksam zu machen. Sein Engagement bei den NBA Media Days zeigt, wie Athlet:innen als soziale Aktivist:innen agieren können, indem sie ihre Sichtbarkeit nutzen, um für positive Veränderungen einzustehen. 

Er betont die Rolle von Sportler:innen über das Spielfeld hinaus und unterstreicht ihre Bedeutung als wichtige Stimmen im sozialen Diskurs.

Kommentare