Viele Fans haben einen TV-Abschied von dem "GZSZ"-Star befürchtet. Jetzt klärt er auf, wie es für den Schauspieler weitergeht.

RTL / Rolf Baumgartner

Nach Raúl Richter: "GZSZ"-Star Jörn Schlönvoigt plant Comeback!

Viele Fans haben einen TV-Abschied von dem "GZSZ"-Star befürchtet. Jetzt klärt er auf, wie es für den Schauspieler weitergeht.

Jörn Schlönvoigt (37) will sich eine Auszeit von "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" nehmen. Schon seit längerer Zeit wurde spekuliert, dass der Schauspieler das RTL-Format endgültig hinter sich lassen möchte. Doch dem widerspricht der TV-Star ganz klar: "Ich stehe ab April wieder vor der 'GZSZ'-Kamera und freue mich darauf, neue spannende Geschichten drehen zu können." Im Interview mit RTL, verrät er seine Pläne für die nächsten Monate.

Eine Pause sei für den 37-Jährigen nun unverzichtbar. "Es ist sehr wichtig für mich, mir Freiräume zu nehmen", verrät der "GZSZ"-Star: "Ich versuche, regelmäßig Auszeiten einzuplanen, um mehr Zeit mit meinen Liebsten verbringen zu können, mich zu erholen und neue Erfahrungen zu sammeln."

Für dich ausgesucht

Jörn Schlönvoigt braucht Auszeit als "Quelle der Inspiration"

Auch in den vergangenen Jahren legte Schlönvoigt immer wieder kurze TV-Pausen ein. Darauf könne er nicht mehr verzichten. "Es ist sozusagen eine Quelle der Inspiration für mich", meint der 37-Jährige. Für seine Auszeit möchte der Schauspieler vor allem Zeit mit seiner Tochter Delia (7) verbringen: "Es gibt nichts Schöneres, als gemeinsam neue Abenteuer zu erleben. Delia begleitet mich oft auf meinen Reisen und wir genießen es, gemeinsam die Welt zu erkunden."

Auf die Rückkehr ins TV ist der "GZSZ"-Star sehr gespannt: "Mit oder ohne Jessica? Das wird sich zeigen, denn bisher weiß niemand, wie es für die beiden in Würzburg weitergegangen ist. Sind sie noch zusammen?" Die Fans müssen nun erstmal abwarten: Im April werden sie es dann erfahren, wie es mit seiner Rolle als TV-Arzt Phillip Höfer weitergeht.