Johnny Wactor (†37) ist tot: "General Hospital"-Star erschossen

Johnny Wactor (†37) ist tot: "General Hospital"-Star erschossen
Der aus "General Hospital" bekannte Schauspieler wurde in Los Angeles erschossen.

Johnny Wactor (1986-2024), bekannt aus der US-amerikanischen Seifenoper "General Hospital", ist in Los Angeles erschossen worden. Der Schauspieler, der auch in der übernatürlichen Serie "Siberia" mitspielte, war erst 37 Jahre alt.

Ermittlungen dauern an

Wie seine Mutter dem US-Portal "TMZ" mitteilte, wurde er am frühen Samstagmorgen in der Innenstadt von Los Angeles erschossen. Der Schauspieler sei mit einem Kollegen unterwegs gewesen, als sie drei Männer sahen, die sich an Wactors Auto zu schaffen machten. Obwohl die Behörden seinen Namen nicht bekannt gegeben haben, stimmt dies mit der Beschreibung eines Vorfalls überein, bei dem drei Verdächtige angeblich versuchten, einen Katalysator zu stehlen. Das Los Angeles Police Department teilte mit, dass die Beamten am Samstag gegen 3:25 Uhr in der Gegend um Pico Boulevard und Hope Street eintrafen. Am Tatort fanden sie einen Mann mit einer Schusswunde. Er wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo er verstarb.

Die Verdächtigen seien mit einem Fahrzeug vom Tatort geflohen und seien bisher nicht festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen dauern an. Es heißt, der Schauspieler habe nicht versucht, sich zu wehren oder die Männer aufzuhalten, dennoch hätten sie auf ihn geschossen.

"Ein tiefer Verlust"

Wactors Sprecherin Sarabeth Schedeen erklärte in einer Stellungnahme gegenüber "The Hollywood Reporter": "Johnny Wactor war ein außergewöhnlicher Schauspieler und Freund. Das Licht der Welt ist heute verblasst. Zu seinen vielen beneidenswerten Gaben gehörten Großzügigkeit, Hingabe, Disziplin, Einfühlungsvermögen und eine unvergleichliche Beharrlichkeit." Zudem sei er ein echter Sportler gewesen. "Er hat sich körperlich sehr angestrengt, sowohl privat als auch beruflich. In einer Branche, in der es auf Achterbahnen zugeht, und in unseren vielen gemeinsamen Jahren hat er die Höhen und Tiefen des Lebens mit Optimismus und Anmut gemeistert. Johnny stand in allen Bereichen für moralische Größe. Es ist ein tiefer Verlust für alle, die mit ihm gearbeitet und ihn gekannt haben."

"General Hospital" zollte Johnny am 26. Mai mit einem Instagram-Posting Tribut. "Die gesamte General Hospital- Familie ist zutiefst betrübt, als sie vom vorzeitigen Tod von Johnny Wactor hörte. Er war wirklich einzigartig und es war uns eine Freude, jeden Tag mit ihm zusammenzuarbeiten. Unsere Gedanken und Gebete sind in dieser schwierigen Zeit bei seinen Lieben."

Johnny Wactor wurde am 31. August 1986 in Charleston, South Carolina, geboren und gab 2007 sein Fernsehdebüt in der Dramaserie "Army Wives". Bis 2009 spielte er in einigen Episoden verschiedene Gastrollen. 2013 war er dann in dem übernatürlichen Drama "Sibiria" zu sehen, das eine Staffel lang lief. Von 2020 bis 2022 spielte er die Rolle des Brando Corbin in der Serie "General Hospital". Er trat in 164 Episoden der langjährigen ABC-Seifenoper auf. Auch in vielen weiteren TV-Produktionen wirkte er mit, etwa in "Criminal Minds".

Kommentare