Justin Bieber sagte Rest seiner Tour samt Wien-Termin ab

Justin Bieber hatte Erkrankung öffentlich gemacht
Justin Bieber hat den noch ausstehenden Teil seiner Welttournee abgesagt. Betroffen davon ist auch das am 24. März geplant gewesene Konzert in der Wiener Stadthalle. "Diese Show wird abgesagt, bitte wendet euch an eure Vorverkaufsstelle", heißt es auf der Webseite des Veranstalters Barracuda Music.

Ein Grund wurde bisher nicht kommuniziert. Der Popstar hatte im vergangenen Juni seine Erkrankung an dem Ramsay-Hunt-Syndrom öffentlich gemacht und seine nun abgesagte "Justice World Tour" unterbrochen. Das Syndrom ist eine seltene neurologische Erkrankung, die zu einer Entzündung und Lähmung des Gesichtsnervs sowie zu Hörverlust führen kann.

Kommentare