König Charles III

APA/AFP/POOL/IAN VOGLER

Diese kuriosen Fakten über König Charles III. wurden nun publik

Charles III. wird am 6. Mai in der Westminster Abbey zum König gekrönt. Nun wurden Fakten rund um seinen Werdegang publik gemacht.

Dass König Charles III. (74) der am längsten amtierende Prinz von Wales der Geschichte war, dürfte den meisten Royal-Fans hinreichend bekannt sein. Auch, dass er am 14. November 1948 im Buckingham Palace geboren wurde und mit drei Jahren zum Thronfolger ernannt wurde, ist kein großes Geheimnis. Neben diesen Fakten hat der britische Palast nun anlässlich der Krönung allerdings noch weitere, bislang eher weniger bekannte Informationen über den Monarchen veröffentlicht. Einige der 25 Punkte laden zum Schmunzeln und Staunen über den Werdegang und die Interessen des Königs ein.

Für dich ausgesucht

Seine königlichen Pflichten als Kind und Jugendlicher

Sein erster Auslandsbesuch fand bereits im Alter von fünf Jahren statt. Als Kind besuchte König Charles III. damals die Insel Malta. Seinen ersten royalen Pflichttermin absolvierte er schließlich mit 16 Jahren - als Gast auf einer Studenten-Gartenparty im Palace of Holyroodhouse.

König Charles als Student

Apropos Studentenleben: König Charles III. ist übrigens der erste Thronfolger mit Universitätsabschluss. In seinem ersten Jahr an der University of Cambridge studierte er Archäologie und Anthropologie, später wechselte er zu Geschichte. Außerdem verbrachte er im Rahmen seines Studiums ein Semester in Wales, um Walisisch zu lernen.

Die königlichen Hobbys: Die schönen Künste

Laut der Aufzählung auf der königlichen Website ist Charles sehr kulturinteressiert: In seiner Schulzeit habe er Klavier, Trompete und Cello gespielt. Am Cello wirkte er im Dezember 1967 bei einem Symphoniekonzert mit. Zudem sei der König ein begeisterter (und erfolgreicher) Maler: 1987 wurde ein Aquarell von ihm in der Sommerausstellung der Royal Academy ausgestellt, nachdem es anonym eingereicht worden war.

Der älteste Sohn von Queen Elizabeth II. (1926 - 2022) hat sich außerdem mehrmals als Buchautor versucht. Zwei Bücher über die Natur und Umwelt sowie ein Werk namens "The Old Man of Lochnagar" verfasste er. Letzteres basiert auf Geschichten, die er früher seinen jüngeren Brüdern erzählt habe. Ob er damals schon seine Geschwister mit Zaubertricks begeistert hat? Was viele nicht wissen: Charles ist seit 1975 Mitglied des Magic Circle, einer seit 1905 bestehenden Gesellschaft von Bühnenmagiern.

Für dich ausgesucht

Seine Herzensthemen: Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit liegen ihm am Herzen: 1970 äußerte er sich demnach erstmals besorgt zur Umweltverschmutzung und deren Auswirkungen auf die Natur. Um sein Engagement zum Schutz des Regenwaldes zu ehren, wurde 2012 ein Frosch aus Ecuador nach ihm benannt: der Prince Charles Magnificent Tree Frog.

Seit November 1970 besitzt König Charles einen Aston Martin DB6 Mark 2 Volante, den er auf den Betrieb mit E85-Bioethanol umrüsten ließ, das aus Abfällen der Wein- und Käse-Produktion gewonnen wird. In eben jenem Aston Martin verließen Prinz William (40) und Prinzessin Kate (41) nach ihrer Hochzeit den Buckingham Palace.

Seine kuriosesten Titel

Charles darf sich aber seit September 2022 nicht nur König des Vereinigten Königsreichs nennen. Im Lauf seiner Karriere hat er noch weitere - eher kuriose Titel gesammelt. Von den Massai in Tansania wurde ihm 2011 der Titel "Hüter der Kühe" verliehen, um seine Arbeit als Bauer anzuerkennen. Außerdem wurde er auf der Pazifikinsel Vanuatu 2018 zum Hohen Häuptling ernannt.