APA - Austria Presse Agentur

König Harald V. bekommt dauerhaften Herzschrittmacher

Dem gesundheitlich angeschlagenen norwegischen König Harald V. soll noch am Dienstag ein dauerhafter Herzschrittmacher eingesetzt werden. Der Eingriff werde "heute Morgen" bei dem 87-Jährigen vorgenommen, teilte der Königspalast in Oslo mit. Danach werde Harald V. noch "für ein paar Tage im Krankenhaus" bleiben. Der Palast hatte die OP bereits vergangenen Mittwoch für Anfang dieser Woche angekündigt, aber noch keinen genauen Termin genannt.

Harald V. war vor zwei Wochen während einer Urlaubsreise in Malaysia wegen einer Infektion in ein Krankenhaus auf der Insel Langkawi eingeliefert worden. Ein paar Tage später wurde ihm dort dann ein Herzschrittmacher vorübergehend eingesetzt, um seine Heimkehr nach Norwegen sicherer machen. Seit seiner Rückkehr Anfang März wurde der König im Nationalkrankenhaus in Oslo behandelt.

Harald V. ist der älteste herrschende Monarch Europas. Das norwegische Staatsoberhaupt geht an Krücken und hatte in den vergangenen Jahren immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. So wurde er bereits am Herzen operiert und litt wiederholt unter Atemwegsinfektionen. In solchen Fällen lässt er sich von seinem Sohn vertreten, dem 50-jährigen Kronprinzen Haakon. Spekulationen über eine Abdankung hatte Harald V. aber noch im Jänner zurückgewiesen.