Krönung von König Charles am Mittag des 6. Mai

An den Souvenirs für die Krönung wird auf Hochtouren gearbeitet
König Charles III. wird genau zu Mittag gekrönt.

Der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, werde dem britischen Monarchen am 6. Mai um 12.00 Uhr in der Londoner Westminster Abbey die Edwardskrone aufs Haupt setzen, meldete die Nachrichtenagentur PA diese Woche. Daraufhin ertönen Trompeten und landesweit werden Salutschüsse abgefeuert.

Wie aus einer PA-Übersicht hervorgeht, dauert der Gottesdienst mit etwa 2.000 Teilnehmern insgesamt zwei Stunden und damit etwas länger als bisher gedacht. Demnach betreten Charles und Königsgemahlin Camilla die Kirche um 11.00 Uhr durch das Hauptportal, nachdem sie zuvor den Weg vom Buckingham-Palast in einer Staatskutsche zurückgelegt haben.

Prunkvolle Prozession

Um 13.00 Uhr beginnt dann die prunkvolle Prozession zurück zum Buckingham-Palast, den das Krönungspaar in der goldenen Staatskutsche nach exakt 33 Minuten erreichen soll. Der Festzug dauert damit genauso lange wie auf dem Hinweg - dann aber nutzen Charles und Camilla eine andere Kutsche.

Im Garten des Stadtschlosses nehmen der König und die Queen ein royales Salut entgegen, bevor sie sich gemeinsam mit der engsten Familie gegen 14.15 Uhr auf dem Balkon dem Volk zeigen. Die öffentlichen Feierlichkeiten am Samstag enden mit einem Überflug einer Kunstfliegerstaffel.

Prinz Harry nicht auf dem Royal-Balkon 

Charles' jüngerer Sohn Prinz Harry wird aller Voraussicht nach nicht auf dem Balkon dabei sein, da er seine königlichen Pflichten abgelegt hat und kein "working royal" mehr ist. Es wird erwartet, dass der 38-Jährige, dessen Verhältnis zu Charles und Bruder Prinz William als schwer beschädigt gilt, bald nach der Krönung zurück in die USA reist, wo er mit Ehefrau Herzogin Meghan und den gemeinsamen Kindern Prinz Archie, der am Krönungstag vier wird, und Prinzessin Lilibet lebt.

Kommentare