"Make Love, Fake Love": Wollten sich Max und Luisa verloben?

Make Love, Fake Love: Ist Max vergeben?
In der Datingshow "Make Love, Fake Love" kämpfte Max um das Herz von Yelic Koc. Das kostete ihn seine Beziehung mit Freundin Luisa.

Die Exfreundin von Jimi Blue Ochsenknecht, Yeliz Koc, wollte auf RTL einen neuen Partner finden: Aber Halt! Unter den Teilnehmern der Show, versteckte sich auch jemand, der eigentlich gar nicht Single war. So etwa auch der Anwärter Max? Wie er in der Show zugab, war er doch vergeben. Aber wie sieht dies nach den Dreharbeiten aus? Wie seine Freundin Luisa nun im "VIP" Interview verrät, sind auch sie nun getrennt. Gibt sie Koc die Schuld dafür?

Gerüchte um Kandidat Max

Ein Kandidat fiel in der Show besonders auf: Der gutaussehende Max machte Koc schöne Augen und überraschte sie auch mit einem Kuss. Die Community fragte sich: Würde ein vergebener Mann so einfach fremdknutschen? Grund dies in Frage zu stellen, kam nämlich von der Influencerin Luisa, die ebenfalls Teil der Show war und ihn von der PartnerInnen-Villa aus beobachtete. Nachdem sie sich bei der Kuss-Szene in der Show die Augen zugehalten hat, postete sie den Clip außerdem auf ihrer TikTok-Seite.

Ominöser TikTok-Post von Influencerin Luisa

Bevor der Kuss im Clip passierte, filmte die Deutsche sich selbst mit der Überschrift: "Er: Ich mag dich wirklich, aber ich hab momentan keine Zeit für eine Beziehung." Ein Hinweis darauf, dass die beiden in einer Art Situationship oder gar Beziehung waren? Sie titelte den Post mit dem Kommentar: "Sorry, aber das ist eine fette Red Flag." 

Weiters berichtete "Promiflash", dass die Influencerin Max tatsächlich unter die Haut gegangen war. Auf seinem Ringfinger prangt ein "Luisa"-Tattoo-Schriftzug. Auch Luisa hat ein Tattoo am Arm, nämlich die Buchstaben "L" und "M" Luisa und Max?

Heißes Bad erschütterte Luisa

Als Max in Folge Koc um ein gemeinsames Bad bat, konnte die Influencerin Luisa nur fassungslos zuschauen. Die beiden Turteltauben setzten sich vor laufender Kamera gemeinsam in die Wanne und genossen die Zeit sichtlich. Als diese Sequenzen Max' potenzieller Freundin vorgespielt wurden, sah man ihr die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Zuvor sagte sie noch im Interview, dass sie einfach nur wissen wolle, wie weit er gehen würde. An die Badewanne hatte sie dabei vielleicht nicht gedacht.

Zusammenbruch von Max

Nachdem Max und Koc das heiße Bad bestritten, brachen auch bei Max die Gefühle hervor: Er begann im Einzelinterview zu weinen und legte eine Beichte ab. Er sei tatsächlich in einer Beziehung und sagte: "Ich vermisse meine Freundin so krass. Aber ich mache das für uns, das ist wichtig". Er ertrage es kaum, dass seine Freundin diese Szenen vorgespielt bekommt. Partnerin Luisa war sich der Masche von Max nicht mehr sicher und litt in der PartnerInnen-Villa: "Ich würde halt gerade gerne wissen, (...) ob alles gut ist und das wirklich seine Taktik ist". Koc unterdessen ahnte von alledem nichts.

Aber nicht nur Luisa litt unter dem heißen Flirt. Wie berichtet, hegte auch Teilnehmer Jannik große Gefühle für Koc und würde sie am liebsten heiraten, wie er verriet. Dass sich Max zwischen die beiden schob, war ihm ganz und gar nicht recht. Welch starke Gefühle auch Koc für Jannik haben könnte, wurde für Max zum Problem, der bereits überlegte, wie er ihn loswerden könne: "Ich habe auch schon die ganze Zeit überlegt, wie ich das hinbekomme, dass er selbst verkackt". Außerdem kamen regelmäßig neue Männer ins Haus, die um Kocs Herz buhlten und direkt Stress erzeugten.

Was ist unter der Bettdecke passiert?

Teilnehmer Max wurde nach dem gemeinsamen Bad in der Show sogar noch weiter auf die Probe gestellt. Er verbachte nämlich eine Nacht im selben Bett wie Koc und die hatte es in sich. Die ZuschauerInnen spekulierten wild, was denn genau zwischen den beiden passiert sei: In den Aufnahmen im Nachtmodus sah man schließlich Max' verräterische Handbewegungen unter der Bettdecke.

Seine Freundin Luisa musste in der Partnerinnen-Villa das erotische Spiel mitverfolgen. Sie war außer sich und zweifelte an der Beziehung zu ihrem Max: "Das war auf jeden Fall zu viel und ich kann mir grad auf keinen Fall vorstellen, dass dieser Mann mich liebt".

Bedeutete dies das Ende des Paares?

Drama im Halbfinale

Dass Koc sich nicht zwischen dem Single Jannik und dem vergebenen Max entscheiden konnte, bescherte vielen im Haus Kopfzerbrechen. Max wähnte sich in der Zwischenzeit als Sieger – gleich mehrere Nächte durfte er im gleichen Bett wie Koc verbringen.

Der Erfolg in der Show schien Max im Halbfinale aber ins Wanken zu bringen, schließlich gab er zu, dass auch er langsam Gefühle für Koc entwickle: "Ich muss sagen, es wird etwas schwierig. Du kannst dir am Anfang nicht vorstellen, auf was du dich einlässt. So langsam habe ich auch das Gefühl, dass Gefühle mit im Spiel sind." Seine Freundin Luisa war von solchen Aussagen bestimmt nicht begeistert, sie glaubte aber während der Show dennoch an ihre Liebe und sagte, dass ihr Herz noch bei ihm ist, aber dass ihr Kopf verwirrt sei. Sie sei gespannt, wie sehr es ihm leidtut.

Spoiler durch das echte Leben?

Wie Fans außerdem spekulierten, könnten die harten Beziehungsproben, die Max in der Show durchlief, tatsächlich Spuren an seiner Partnerschaft hinterlassen haben. Schließlich war die Show seit Monaten abgedreht und alle TeilnehmerInnen sind wieder in ihre alten Leben zurückgekehrt. Wie "Promiflash" berichtete, wurden Koc und Max seitdem auch privat in einer Bar gesehen – das Bild zeigte die beiden lächelnd im Gespräch, einander zugewandt. Sind sie sich noch immer sympathisch?

Auflösung im Show-Finale

In der finalen Sendung, musste sich die junge Influencerin zwischen zwei Männern entscheiden und somit auch ihr Herz ignorieren: "Wenn ich (...) mein Gefühl entscheiden lasse und egoistisch bin, dann ist es Max.", verriet sie im "RTL"-Interview. Sie entschied sich aber schlussendlich doch für Teilnehmer Jannik – auch ihrer Tochter Snow zuliebe. Die beiden führen nun seit Ende der Dreharbeiten eine Beziehung.

Jannik meinte ebenfalls im Interview, dass er diese mittlerweile wie seine eigene Tochter sehe: "Ich liebe Snow über alles. Und es macht für mich keinen Unterschied, ob sie meine eigene Tochter ist oder nicht. Fühlt sich einfach so an, als wäre es mein eigenes Kind."

Sind Max und Luisa getrennt?

Aber wie ist es um die Beziehung von Max und Luisa seit Ende der Dreharbeiten bestellt? Nach langem Schweigen, verraten beide nun im "VIP"-Interview, dass sie sich tatsächlich nach der Show getrennt haben. Luisa geht sogar soweit, Koc für die Trennung mitverantwortlich zu machen: "Sie kann nichts dafür! Aber ich würde schon sagen, dass Yeliz der Grund war, warum wir uns getrennt haben!"

Max und Luisa hätten nach Abschluss der Dreharbeiten versucht, die Beziehung wieder hinzukriegen und an sich zu arbeiten. Max erklärte im Interview, dass er versucht habe, sich ins Zeug zu legen, sich aber sein Körper dagegen gesträubt habe. Über seine Teilnahme sagt er: "Wäre es die ganz große Liebe gewesen, hättest du es vielleicht nicht gemacht." Auf seinem Ringfinger prangt unterdessen noch immer das verräterische "Luisa"-Tattoo.

Luisas finales Fazit über Max' Verhalten während der Show und in der Zeit danach lautet: "Er hat mit Yeliz gespielt. Er hat mit mir gespielt. Für mich ist der mittlerweile nur noch ein Player. Meiner Meinung nach hat der das alles mit Absicht gemacht. Er genießt dieses Rampenlicht jetzt nach der Show extrem!"

Gespräche über Verlobung vor Trennung?

Wie seine Ex-Partnerin Luisa nun laut "Promiflash" erklärt, habe sie die Trennung sehr stark mitgenommen. In einem Statement-Video, bezeichnete sie Max als ihren Lebenspartner: "Als das damals alles angefangen hat, war in der Beziehung alles super, es war alles perfekt von meiner Seite aus. Für mich war er die Liebe meines Lebens." Sie meinte auch, dass sie Zukunftspläne geschmiedet hätten: "Verlobung und das war alles im Gespräch."

Ab der besagten Badewannen-Szene zweifelte Luisa aber an ihrer Beziehung, sie berichtete sogar davon, dass sie nach dem Ansehen der Bilder eine schlimme Panikattacke hatte und stundenlang nicht mehr ansprechbar war: "Wenn ich mich jetzt so zurückerinnere, war es der schlimmste Moment in meinem Leben."

Kommentare