Streamer MontanaBlack bekommt Panik nach Augen-OP: Weil er Kontaktlinsen teilweise 20 Tage lang trug, ging er sich die Augen lasern.

Unsplash @v2osk

Streamer MontanaBlack nach Augen-OP: "Dachte, ich bin blind"

Twitch-Star Monte bekam am Heimweg vom Augenlasern Panik. Er trug seine Kontaktlinsen oft zu lang, darum der Laser.
Dario Bojic

MontanaBlack unterzog sich kürzlich erst einer OP und berichtet von seiner Erfahrung kurz danach. Für die Korrektur seiner Augen entschied er sich für einen Eingriff mit dem Laser. Überraschenderweise stellte jedoch nicht der Besuch in der Klinik, sondern die Heimfahrt in einem Taxi eine besondere Herausforderung für die Twitch-Bekanntheit dar.

Auf dem Weg in seine eigenen vier Wände ereilte den 36-Jährigen plötzlich Panik. Ein gesprächiger Taxifahrer war da keine Hilfe.

Für dich ausgesucht

OP war schon angekündigt

In einem Livestream-Mitschnitt aus dem Jänner spricht Monte über Sachen, die er 2024 unbedingt erledigen möchte. Neben einer möglichen Entfernung seiner Tattoos im Gesicht spricht er davon, dass er "zu 100 Prozent" seine Augen lasern lassen will. Der "BILD" verriet er, dass er seine Kontaktlinsen teilweise für 20 Tage am Stück drinnen gelassen habe.

Doch als er nach zehn Minuten dann die Ordination verlassen hatte, begann sein Alptraum. Nachdem er sich ins vorab gerufene Taxi gesetzt hatte, schossen die Gedanken durch seinen Kopf. Scheinbar grundlos schien er panische Angst zu verspüren, etwas sei bei dem Eingriff schiefgelaufen.

"Ich saß auf der Rückbank und hab mir gesagt, du kannst die Augen nicht mehr aufmachen, du bist blind", verrät er laut "Ingame". Zuhause angekommen konnte sich der Star wieder beruhigen und überzeugen, dass er nicht blind sei. Als der Taxifahrer dann auch noch begann auf ihn einzureden, bat er ihn in gewohnter Monte-Manier darum, nicht mehr mit ihm zu sprechen.

MontanaBlack sprach in der Vergangenheit bereits davon, leicht Panik zu bekommen, wenn es um Krankheiten geht.

Risiken bei ungemäßer Nutzung von Kontaktlinsen

Kontaktlinsen bieten eine praktische Alternative zu Brillen, ermöglichen eine bessere periphere Sicht und bieten Freiheit bei Aktivitäten. Laut "augenchirurgie.clinic" birgt das Tragen von Kontaktlinsen über die empfohlene Zeit hinaus Risiken, die nicht unterschätzt werden sollten.

Sauerstoffmangel: Kontaktlinsen, besonders wenn sie zu lange getragen werden, können die Sauerstoffzufuhr zur Hornhaut einschränken. Dies kann zu Schwellungen, einer verminderten Sehschärfe und im schlimmsten Fall zu ernsthaften Hornhautschäden führen.

Trockene Augen und Unbehagen: Lange Tragezeiten führen oft zu trockenen Augen, was Unbehagen, Rötungen und eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Licht verursachen kann.

Erhöhtes Infektionsrisiko: Übermäßiges Tragen erhöht das Risiko für Augeninfektionen wie Keratitis. Bakterien, Viren oder Pilze können leichter in kleine Risse oder Verletzungen der Hornhaut eindringen, was zu schweren Infektionen führen kann.

Hornhautgeschwür: Eine der ernstesten Komplikationen ist das Hornhautgeschwür, das durch Mikroorganismen verursacht wird und zu Narbenbildung, Sehverlust oder in schweren Fällen zu einer notwendigen Hornhauttransplantation führen kann.

Für dich ausgesucht

Um diese Risiken zu minimieren, ist es entscheidend, die Kontaktlinsenpflege ernst zu nehmen, die Tragezeiten einzuhalten und bei ersten Anzeichen von Beschwerden einen Augenarzt aufzusuchen. Eine gute Hygiene, regelmäßige Pausen und die Vermeidung des Tragens von Kontaktlinsen über Nacht sind einfache, aber effektive Maßnahmen, um die Gesundheit der Augen zu schützen. MontanaBlack dürfte jedoch keine mehr benötigen, heutzutage sind Laseroperationen Routine-Eingriffe, die meist ohne spätere Komplikationen erfolgen.