Münchhausen-Preis geht an Musiker Helge Schneider

Preis an Unterhaltungskünstler Helge Schneider
Der Unterhaltungskünstler Helge Schneider (68) erhält 2024 den Münchhausen-Preis der südniedersächsischen Stadt Bodenwerder. Der Musiker und Kabarettist führe die Tradition des Geschichtenerzählers und des Verwebens von Fantasie und Wirklichkeit auf innovative Weise fort, teilte die Jury mit. Helge Schneider sei mit seinem teils absurden Humor und seiner Kreativität ein moderner Meister des Münchhausentums.

Die Auszeichnung erinnert an den als Lügenbaron bekannten Hieronymus von Münchhausen, der 1720 in Bodenwerder an der Oberweser geboren wurde. Der mit 2.556 Euro dotierte Preis wird seit 1997 vergeben, frühere Preisträger sind unter anderem der Schauspieler Christoph Maria Herbst und der Kabarettist Dieter Hallervorden. Der Preis soll Schneider am 31. Oktober in der Stadt im Kreis Holzminden überreicht werden. Schneider wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter 2023 der Kunstpreis des Landes Nordrhein-Westfalen.

Kommentare