Nach Smith-Ohrfeige: Oscars jetzt mit "Krisen-Team"

Unrühmliche Ohrfeige machte im Vorjahr Schlagzeilen
Nach dem Ohrfeigen-Vorfall bei der Oscar-Verleihung im vergangenen Jahr haben die Veranstalter nun für die diesjährige Gala ein "Krisen-Team" zusammengestellt.

"Wir haben ein ganzes Krisen-Team, etwas, was wir noch nie hatten, und viele Pläne aufgestellt", sagte Bill Kramer, Geschäftsführer der Oscar-Akademie, dem "Time"-Magazin.

"Wir sind viele Szenarien durchgegangen. Es ist also unsere Hoffnung, dass wir auf alles vorbereitet sind, was wir jetzt noch nicht vorhersehen können, aber dass wir uns darauf vorbereiten, falls es doch passiert", meinte Kramer. Bei der Gala im vergangenen Jahr hatte Schauspieler Will Smith dem Komiker Chris Rock auf der Bühne eine Ohrfeige verpasst, nachdem dieser einen Witz über Smiths Ehefrau Jada Pinkett gemacht hatte. Smith entschuldigte sich später. Er wurde für zehn Jahre von Veranstaltungen der Filmakademie, darunter auch Oscar-Verleihungen, ausgeschlossen. Die diesjährige Verleihung der Academy Awards ist für den 12. März geplant.

Kommentare