Die Beziehung zwischen NFL-Profi Travis Kelce und Sängerin Taylor Swift bringt der nordamerikanischen Football-Liga offenbar viele neue Fans ein. 

APA - Austria Presse Agentur

NFL-Chef hebt vor Super Bowl "Taylor-Swift-Effekt" hervor

Die Beziehung zwischen NFL-Profi Travis Kelce und Sängerin Taylor Swift bringt der nordamerikanischen Football-Liga offenbar viele neue Fans ein.

Er könne nicht leugnen, dass der "Taylor-Swift-Effekt" die Einschaltquoten in die Höhe getrieben habe, sagte NFL-Boss Roger Goodell am Montag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz in Las Vegas. Genaue Zahlen nannte er wenige Tage vor der Entscheidung in der stets pompös aufgezogenen Super Bowl aber nicht.

Während Popstar Swift am Sonntagabend (Ortszeit) für ihre Platte "Midnights" ihren vierten Grammy in der Hauptkategorie Album des Jahres gewonnen hatte, will Football-Star Kelce am kommenden Sonntag (Ortszeit) mit seinen Kansas City Chiefs in der Super Bowl gegen die San Francisco 49ers triumphieren. Das Medieninteresse ist immens, allein im Austragungsort Las Vegas werden über 6.000 Pressevertreter aus 26 Ländern erwartet.

Für dich ausgesucht

Swift, die regelmäßig als Zuschauerin bei Kelces Spielen vor Ort ist, wird dann auch mitfiebern - sehr zur Freude Goodells: "Es schafft eine Begeisterung, es schafft eine weitere Gruppe junger Fans - vor allem junge Frauen - die daran interessiert sind, zu sehen: "Warum geht sie zu diesem Spiel? Warum interessiert sie sich für dieses Spiel?"'", sagte er. Ob Swift auch in Las Vegas vor Ort sein wird, ist allerdings noch offen. Sie gibt etwa 24 Stunden vorher noch ein Konzert in Tokio.

Swift sei "eine bemerkenswerte Künstlerin, sie weiß, wie man gute Unterhaltung macht", lobte Goodell und fügte hinzu: "Sie ist die Beste der Besten, also ist es nur positiv, dass sie zu den NFL-Spielen kommt, dass sie Teil davon ist."

Für dich ausgesucht

Der 34-jährige Kelce zeigte sich über ihren Erfolg begeistert: "Sie ist unglaublich, sie schreibt die Geschichtsbücher neu." Mit Blick auf die Super Bowl sagte der Footballstar: "Ich habe ihr gesagt, dass ich meinen Teil der Abmachung einhalten und auch mit einer Trophäe nach Hause kommen muss." Swifts für 19. April angekündigtes Album "The Tortured Poets Department" habe er schon gehört, verriet Kelce. "Es ist unglaublich. Ich kann es kaum erwarten, dass sie die Welt aufrüttelt, wenn es endlich erscheint."