APA - Austria Presse Agentur

Prinz William besuchte seine Frau Kate im Krankenhaus

Der britische Prinz William hat seine Frau Kate am Donnerstag im Krankenhaus besucht. Der 41-jährige Thronfolger verließ die Londoner Privatklinik The Clinic, in der sich die Prinzessin von Wales von einer Bauch-Operation erholt, gegen Mittag mit dem Auto. Der Kensington-Palast hatte am Mittwoch bekanntgegeben, dass Prinzessin Catherine - allgemein Kate genannt - sich einer OP im Bauchraum unterziehen musste. Es handle sich nicht um Krebs, betonte der Palast.

Details der Erkrankung wurden nicht genannt. Nach einem bis zu zwei Wochen langen Spitalsaufenthalt wird Kate sich im Kensington-Palast weiter erholen und voraussichtlich erst nach Ostern wieder öffentliche Termine wahrnehmen.

Kate war am 9. Jänner 42 Jahre alt geworden. Mit Prinz William, dem älteren Sohn des britischen Königs Charles III., hat sie drei Kinder: den zehnjährigen George, die achtjährige Charlotte und den fünfjährigen Louis. Sie gehört zu den beliebtesten und meist fotografierten Mitgliedern der britischen Königsfamilie. Sie tritt häufig an der Seite ihres Mannes William auf, hat aber zunehmend auch eigene Verpflichtungen als Repräsentantin des Königshauses.

Fans der Royals hatte die Krankheitsmeldung in große Sorge versetzt, zumal auch Charles III. in der kommenden Woche wegen einer gutartigen Erweiterung der Prostata ins Krankenhaus muss. Nach seinem Klinikaufenthalt werde der König "für kurze Zeit" auf öffentliche Auftritte verzichten, hatte der Buckingham-Palast am Mittwoch mitgeteilt. Wann genau Charles im Krankenhaus behandelt wird und wie lange die Erholungszeit dauern soll, wurde nicht mitgeteilt.

Es ist das erste Mal seit seiner Thronbesteigung im September 2022, dass Charles öffentliche Termine wegen eines Klinikaufenthaltes streichen muss. Seit dem Tod seiner Mutter Elizabeth II. hat der 75-Jährige ein dicht gefülltes Programm an öffentlichen Auftritten absolviert. Britischen Medienberichten zufolge hat auch Prinz William Termine verschoben, um in den kommenden Tagen an der Seite seiner Frau sein zu können und sich um die drei Kinder zu kümmern.

Damit sind nun also drei der ranghöchsten Royals außer Gefecht gesetzt. Nur Königin Camilla wird in den kommenden Wochen weiter Termine wahrnehmen. Am Donnerstag besuchte die 76-Jährige eine Veranstaltung in einer Kunstgalerie im schottischen Aderdeen. Auf die Frage nach dem Gesundheitszustand des Königs antwortete sie: "Es geht ihm gut, vielen Dank."