APA - Austria Presse Agentur

Dschungelcamp: Publikum wirft Felix von Jascheroff raus

Felix von Jascheroff (41) muss dem Dschungel Ade sagen. Der "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Schauspieler erhielt im Voting die wenigsten Stimmen.

"Ich wusste das, ich wusste, dass das passiert heute", sagte der Schauspieler nach der Entscheidung, über die No Angel Lucy Diakovska (47) bitterlich weinte. Zuvor hatte Felix in der Folge gesagt, dass er der "Trauerkeks" sei und sich selbst als Nächstes aus der Show wählen würde. Und doch war er vor dem Voting der 13. Folge des Dschungelcamps noch einmal mit vollem Eifer bei der Sache gewesen: Mit Reality-Star Leyla Lahouar (27) ging er auf Schatzsuche, bei der die beiden ihr Kurzzeitgedächtnis unter Beweis stellen mussten. Sie sollten sich gegenseitig die Zutaten unter anderem von französischen Spezialitäten aufsagen, nachdem sie diese auswendig gelernt hatten. Felix gab dabei den Motivator. Die beiden meisterten die Aufgabe. Zur Belohnung gab es dann Chips statt Eclair fürs Camp.

Für dich ausgesucht

Hälfte der Kandidat:innen raus 

Damit sind die Hälfte der Kandidat:innen raus - und Reality-Sternchen Kim Virginia (28), die akut vom Rausschmiss bedroht gewesen war, drin. Kim Virginia versuchte in der Folge, Leyla am Lagerfeuer zur Rede zu stellen, doch die wehrte ab: "Kim, du weißt genau, dass ich dich einen Scheißdreck interessiere". Kim gab schließlich auf. Influencer Twenty4Tim (23), der bei dem Schlagabtausch daneben saß und sich nur durch Rülpsen zu Wort meldete, lieferte wenig später in der Sendung eine mögliche Erklärung für Kims Avancen: Sie sei ein "liebes Mädchen", das auch nur geliebt werden möchte.

Die alltägliche Dschungelprüfung absolvierten Reality-Star Mike Heiter (31) und Reality-TV-Teilnehmer Fabio Knez (30), die sich von Kakerlaken und Mehlwürmern nicht davon abhalten ließen, drei Sterne zu sammeln. Wie auch Leyla und Felix arbeiteten sie ausgesprochen gut im Team zusammen - und schienen damit die Zuschauer:innen mehr zu überzeugen als Felix.