APA - Austria Presse Agentur

Rechtsstreit von Erfolgs-Duo Daryl Hall und John Oates

Die amerikanischen Musiker Daryl Hall (77) und John Oates (75), die durch Hits wie "Rich Girl" und "Maneater" berühmt wurden, sind in einen Rechtsstreit verwickelt. Hall gehe mit einer einstweiligen Verfügung gegen Oates vor, berichteten US-Medien am Mittwoch (Ortszeit). Über den Inhalt der Klage wurde nichts bekannt. Die Dokumente seien vor Gericht in Nashville (US-Staat Tennessee) unter Verschluss, berichtete "USA Today". Am 30. Nobember soll eine Anhörung stattfinden.

1970 hatten sich die damaligen Studenten zu dem Duo Hall & Oates zusammengeschlossen. Sie mischten Elemente von Pop, Soul, Folk, Rock, Gospel und Blues. Bis in die 1980er Jahre hinein stürmten sie mit Songs wie "She's Gone", "Rich Girl", "Private Eyes", "I Can't Go for That (No Can Do)", "Maneater" und "Out of Touch" die Charts. Die Musiker aus Philadelphia zählen zu den erfolgreichsten Rock-Duos. Beide verfolgten auch Solokarrieren.

2014 wurden sie in die Ruhmeshalle Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Zwei Jahre später erhielten sie auf Hollywoods "Walk of Fame" eine Sternenplakette.