Renata und Valentin Lusin: Wann kommt das "Let's-Dance-Baby"?

Renata und Valentin Lusin
Das Baby des Pärchens wird im Laufe der aktuellen Let's-Dance-Staffel zur Welt kommen. Was passiert, wenn der Anruf kommt?

Die Füße hochlegen ist für die Tänzerin Renata Lusin offensichtlich auch kurz vor der Geburt kein Thema. Wie sie in einem Video zeigt, unterstützt sie stattdessen ihren Mann Valentin Lusin tatkräftig bei seinem Auftritt in der RTL-Show "Let's Dance". Trotz dickem Babybauch übt sie mit ihm seine Choreografien ein.

Was passiert denn, wenn der Anruf kommt?

Ob dabei wieder die Siegestrophäe winkt, steht noch in den Sternen. Klar ist dagegen, dass das erste gemeinsame Kind der Lusins im Laufe dieser Ausgabe der beliebten Tanzshow zur Welt kommen wird. Auf die After-Show-Frage von Frauke Ludowig (60) – "Was passiert denn, wenn du jetzt freitagmorgens den Anruf bekommst?" – zeigen sich die werdenden Eltern gut vorbereitet. "Die beiden trainieren in Köln. Das ist superpraktisch", weil es nicht so weit vom Zuhause in Düsseldorf entfernt ist.

"Natürlich muss er immer erreichbar sein. Wir haben abgemacht, dass er bei der Geburt auf jeden Fall dabei ist. Ich möchte trotzdem, dass er tanzt, dass er seiner Leidenschaft nachgeht", sagt Renata Lusin außerdem im Gespräch mit dem Sender. Vom noch ungeborenen Töchterchen schwärmt der werdende Vater indes: "Es wird auf jeden Fall ein 'Let's Dance'-Baby. Ich freue mich auf eine sehr spannende Zeit bei 'Let's Dance', aber auch auf die wunderschöne Zeit dann zusammen ..."

Zuvor gab das Paar nach dem Verlust ihres Kindes bekannt, dass sie ihren Babywunsch nicht aufgeben möchten: 

Die "Let's Dance"-Profitänzerin Renata Lusin (35) erlitt im März 2023 eine Fehlgeburt. Nach entsprechenden vorangegangenen Medienberichten habe sie dem Sender RTL bestätigt: "Ja, es ist leider wahr. Das Baby hat sich nicht entwickelt." Sie könne im Moment nicht sagen, wie sie sich fühle: "Ich muss das Ganze erst mal verarbeiten. Aber ich versuche stark zu bleiben."

"Es ist noch sehr früh. Es ist komisch, das jetzt zu erzählen"

Das Paar hatte dem Sender die Schwangerschaft im Anfangsstadium bestätigt, da diese sich auf ihre Teilnahme an der Show "Let's Dance" ausgewirkt hätte: "Es ist noch sehr früh. Es ist komisch, das jetzt zu erzählen, aber ich bin einfach ehrlich", hatte Renata Lusin RTL erzählt. "Es ist wirklich gerade passiert. Ich habe das vor ein paar Tagen erfahren. Ich war gestern beim Arzt und habe direkt nach dem Besuch die Produktion angerufen." Eigentlich habe sie die Schwangerschaft erst zu einem späteren Zeitpunkt öffentlich machen wollen.

"Diese Videos bleiben einmalig für uns"

Mit Influencerin Ann-Kathrin Bendixen (24) legte Valentin Lusin, der im Gegensatz zu seiner Frau zum Cast der Profitänzer gehört, am Freitagabend in der dritten Show der RTL-Tanzshow einen Wiener Walzer aufs Parkett, der dem Tanzpaar den Einzug in die nächste Show sicherte. Das ist auch der hochschwangeren Renata Lusin zu verdanken. Denn obwohl die Geburt des ersten Kindes jederzeit losgehen könnte, half sie tatkräftig mit. In einer Instagram-Story teilte sie ein Video, dass das Ehepaar tanzend zu Hause zeigt. "So haben wir den Wiener Walzer choreografiert für letzte Woche", schrieb sie dazu und befand zu den Aufnahmen, die sie mit nacktem Babybauch zeigten: "Leute, es ist so lustig zu sehen. Diese Videos bleiben einmalig für uns."

Spannend dürfte auch die Frage sein, ob Valentin Lusin es inmitten seines straffen "Let's Dance"-Pensums zur Geburt schaffen wird. Denn die möchte er auf keinen Fall verpassen. "Er ist ja in Köln und ich bin in Düsseldorf - das ist ja nicht so weit. Es ist geplant, dass ein Tänzer Valentin vertritt", verriet sie vor Kurzem im Interview mit "Der Westen". "Jede Woche schicken wir schon die Choreografien voraus, damit der Tänzer es kann, falls was passiert. Dann ist Valentin schnell bei mir. Mal schauen, wann es passiert", sagte sie und fügte hinzu: "Wenn es am Freitagabend passiert, wird es spannend, beim Training ist es ein bisschen entspannter."

Die Lusins sind seit rund 20 Jahren zusammen und seit 2014 verheiratet. Die letzten Jahre mussten sie privat viel durchmachen, erlitten drei Fehlgeburten. Umso mehr freuen sie sich nun auf ihre Tochter, die ihren Eltern wohl einen Gefallen tun würde, wenn sie nicht ausgerechnet am Freitag zur Welt kommen möchte.

"Dance Battle" mit zwei Gruppen

In der vierten Show am 22. März heißt es "Dance Battle" (20:15 Uhr, RTL). Dann treten die elf verbliebenen Tanzpaare in zwei Gruppen gegeneinander an. Für die Promis hieß es deshalb, auch am sonst freien Samstag zu trainieren.

In der einen Gruppe sind Ann-Kathrin Bendixen, Sänger Gabriel Kelly (22), Choreograf Detlef D! Soost (53), Sängerin Lulu (32), Food-Creator Stefano Zarrella (33) und Schauspielerin Lina Larissa Strahl (26), in der anderen Schauspieler Mark Keller (58), Moderatorin Jana Wosnitza (30), Fitness-Influencerin Sophia Thiel (29), Komiker Tony Bauer (28) und Motivationstrainer Biyon Kattilathu (39)

Professionelle Hilfe 

Wer eine Fehlgeburt erleidet, sollte sich an vertraute Menschen wenden. Wer für weitere Hilfsangebote offen ist, kann sich rund um die Uhr kostenlos unter der Rufnummer 142 an die Telefonseelsorge wenden. Sie bietet schnelle erste Hilfe an und vermittelt ÄrztInnen, Beratungsstellen oder Kliniken.

Weitere Informationen und Beratungsstellen zu Fehl- oder Totgeburten findest du im öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs und auf "familienberatung.gv.at".

Kommentare