APA - Austria Presse Agentur

Schwedens König Carl Gustaf feiert goldenes Thronjubiläum

Der schwedische König Carl XVI. Gustaf sitzt seit nunmehr 50 Jahren auf dem Thron. Zur Feier des goldenen Thronjubiläums wohnte der 77 Jahre alte Monarch am Freitag unter anderem der von mehreren Musikkapellen begleiteten Wachablöse vor dem Königsschloss in Stockholm bei. Hunderte Schaulustige hatten sich dafür am Schloss in der Altstadt (Gamla Stan) versammelt.

Carl Gustafs Familie, darunter Königin Silvia (79) und Kronprinzessin Victoria (46), schaute vom Schlossbalkon zu. Auch Schwiegersohn Prinz Daniel war dabei - an seinem 50. Geburtstag, der zufällig mit dem 50. Thronjubiläum zusammenfällt.

Rund um das Thronjubiläum standen für Carl Gustaf mehrtägige Feierlichkeiten an. Am Samstag waren unter anderem eine Kutschenfahrt durch Stockholm und ein Konzert vor dem Schloss geplant.

Den eigentlichen Jubiläumstag am Freitag läutete der Monarch mitsamt seiner Familie mit einem feierlichen Gottesdienst in der Stockholmer Schlosskirche ein. Dabei erwiesen ihm auch die Staatsoberhäupter der weiteren nordischen Länder mit ihrer Anwesenheit die Ehre: die dänische Königin Margrethe II. (83), Norwegens König Harald V. (86), Finnlands Präsident Sauli Niinistö (75) und der isländische Präsident Gudni Jóhannesson (55). Auf dem Schlossbalkon gesellten sie sich später zur schwedischen Königsfamilie.

Carl Gustaf war nach dem Tod seines Großvaters am 15. September 1973 König von Schweden geworden. Damals war er 27 Jahre alt.

Dass er so früh in die königliche Verantwortung geworfen wurde, lag auch daran, dass sein Vater 1947 bei einem Flugzeugabsturz in Kopenhagen ums Leben gekommen war. Carl Gustaf war zu diesem Zeitpunkt erst neun Monate alt.

Heute ist er der am längsten amtierende Monarch der schwedischen Geschichte und einer der dienstältesten Amtsträger weltweit. Seine aus Deutschland stammende Frau, Königin Silvia, lernte er einst bei den Olympischen Spielen 1972 in München kennen.