APA - Austria Presse Agentur

Sharon Stone stellt ihre Kunst in Berlin aus

US-Schauspielerin Sharon Stone ("Basic Instinct") will ihre Gemälde in Berlin ausstellen. Die 65-Jährige zeige ihre Kunst zwischen dem 17. Februar und dem 6. April in einer Ausstellung im Stadtbezirk Mitte, sagte eine Sprecherin der Galerie Deschler auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. Stone werde zur Eröffnung der Schau mit dem Titel "Totem" erwartet.

Die britische Zeitung "Times" hatte mit der Schauspielerin über ihre Kunst gesprochen. "Die Leute fragen: 'Bist du beleidigt, wenn Menschen deine Bilder kaufen, weil du es bist?'", erzählte sie der Zeitung und erklärte dann, dass es ihr nicht so gehe. Alle Kunst sei subjektiv und ein emotionales Konzept.

"Also ist es mir egal, ob Leute meine Bilder kaufen, weil sie zu ihrem Sofa passen, oder weil sie 'Total Recall' mögen", wurde Stone zitiert. Für sie sei es in Ordnung, wenn ihre Person Teil des Konzepts sei. "Denn raten Sie mal: Ich habe es verdient", sagte sie dem Zeitungsbericht zufolge und lachte.

Stone war nach ihrer Rolle im Thriller "Basic Instinct" (1992) in Filmen wie "Casino" (1995), "Catwoman" (2004), "Alpha Dog - Tödliche Freundschaften" (2006) und "The Disaster Artist" (2017) zu sehen. 2001 hatte sie einen schweren Schlaganfall erlitten, von dem sie sich nur langsam erholte.