Simon Unge: Ex Rachel nach Video gegen YouTube-Star arbeitslos

Simon Unge wird zurzeit mit mehreren Vorwürfen von Ex-Freund:innen konfrontiert. Nun berichtet Rachel, dass sie ihren Job los ist.
Simon Unge wird zurzeit mit mehreren Vorwürfen von Ex-Freund:innen konfrontiert. Nun berichtet Rachel, dass sie ihren Job los ist.

Inhaltlicher Hinweis: In diesem Artikel werden Themen wie Tierquälerei, Rassismus und emotionale Manipulation behandelt. 

YouTube-Deutschland brennt, denn nach dem Skandal rund um die Content Creatorin AnniTheDuck (k.at berichtete), werden jetzt auch immer mehr Vorwürfe gegen den Streamer Simon Unge bekannt. Seine Ex-Freundin Rachel wirft ihm in den sozialen Medien vor, dass er nicht nur in ihrer Beziehung manipulativ gehandelt habe, sondern sogar ihrem Haustier gegenüber gewalttätig gewesen sein soll. Was steckt hinter den Vorwürfen? 

  • Beruf: YouTuber / Streamer
  • Alter: 33 Jahre 
  • Follower:innen: 3,7 Millionen auf YouTube/1,5 Millionen auf Twitch (Stand: Mai 2024)
  • Land: Deutschland
  • Content: Reaction-Videos, Gaming-Streams

Juni 2024: Wurde Rachel aufgrund des Videos gekündigt? 

Auf X postete die Ex-Freundin des YouTubers, dass sie arbeitslos sei. YouTube-Star KuchenTV fragte nach, ob der Grund dafür das Video gegen Simon Unge sein soll: "Wegen dem Video? Niemals, oder?", fragt sich KuchenTV. Rachel antwortete kurz und knapp mit einem: "Doch." 

Auch YouTuber AlphaKevin, der selbst einige Videos zu den Vorwürfen gedreht hat, kommentierte unter dem X-Beitrag und fragte nach, mit welcher Begründung Rachel gekündigt wurde. Und auch hier bestätigte die junge Frau erneut: "Wegen dieser ganzen Thematik, was gar kein Kündigungsgrund sein sollte … aber eine richtige Begründung gabs halt nicht." Für AlphaKevin sei dies nicht nachvollziehbar: "Wie zur Hölle kann das bitte rechtens sein? Vor allem hast du ja nicht mal was falsch gemacht oder bist in irgendeiner Täter-Position. Ich kapiers' absolut nicht ..."

Mai 2024: Was wird Simon Unge vorgeworfen? 

Bereits am 15. Mai wurden die ersten Vorwürfe gegen Simon Unge auf X bekannt. Ihm soll von seiner Ex-Freundin Rachel und zwei Zuschauerinnen (eine davon soll Kiki heißen), mit denen der Streamer auch privat Kontakt gehabt haben soll, vorgeworfen werden, dass er "schlimmer als AnniTheDuck" sei. Vor allem die Anschuldigung, dass Unge in der Beziehung mit Rachel manipulativ gewesen sei und mit "Nazis" befreundet sein soll, schlägt dabei Wellen. Simon Unge reagierte darauf auf X und stellte in einem Tweet klar, dass er sich "selbst nichts vorzuwerfen" habe, außer, dass er nicht "schon früher Abstand zu diesen Menschen genommen" habe. In weiteren Tweets warf er Rachel vor, dass sie nur sein Geld und seine Popularität abstauben wollte. (Update Juni 2024: Die Tweets wurden mittlerweile gelöscht.)

Rachel legte jedoch am 26. Mai mit einem Video auf YouTube nach und enthüllte neue Details zu den Vorwürfen gegenüber ihrem Ex-Freund. Sie erklärt in der Aufnahme, dass sie Simon über Instagram kennengelernt hat und die beiden sich ineinander verliebten. Da er bereits auf Madeira lebte, habe er seine damalige Partnerin nach einem einmonatigen Besuch gebeten, zu ihm zu ziehen. 

Doch ihre Beziehung soll alles andere als harmonisch gewesen sein. Sie wirft Unge Manipulation und Gaslighting (hier findest du einen Beitrag zur Bedeutung von Gaslighting!) vor, zudem soll er regelmäßig Witze auf ihre Kosten gemacht haben, die sich auf ihre Herkunft bezogen: 

  • So soll er gegenüber anderen Personen gesagt haben: "Ratet mal, wo sie herkommt. (...) guck mal hier, geshoppt aus Thailand. 20 Euro aus dem Katalog." Rachel habe sich "unwohl" gefühlt, wollte ihn dennoch nicht "vor den Kopf" stoßen und ihn darauf aufmerksam machen. 
  • Ihr sei klar, dass sie etwas "hätte sagen können", doch sie wollte ihren Ex-Partner nicht in eine "unangenehme" Situation bringen. 
  • Nachdem sie ihn doch darauf angesprochen hatte, winkte Unge die Bemerkungen damit ab, dass alles nur "Spaß" sei. 

Außerdem zeigte sie in mehreren Screenshots, dass nicht sie auf Unges Geld aus war, sondern er selbst regelmäßig vor ihr damit "protzte". Zudem soll er sie so sehr kontrolliert haben, sodass sie ihre Familie nicht mehr sehen durfte. Doch das ist nicht alles: Rachel wirft Simon Unge auch Tierquälerei vor! Der Veganer, der seit 2012 auf tierische Produkte verzichtet, soll die Katze seiner Ex-Freundin regelmäßig angeschrien haben. Zudem soll er das Tier mit Schuhen und sogar Möbelstücken beworfen haben. 

Unge nimmt Vorwürfe mit Humor

"Ich habe kein Tier gequält. Es gab keine körperliche Gewalt. Beziehung war toxisch von beiden Seiten es wurde geschrien und ich bin froh, dass ich da raus bin und jetzt in einer glücklichen Beziehung lebe. Menschen können hier weiter Hass verbreiten, aber ich bin einfach aktuell glücklich", erklärte Simon Unge in einem Statement auf X am 26. Mai. (Update Juni 2024: Der Beitrag wurde mittlerweile gelöscht)

Er nimmt die Vorwürfe mit Humor und postete sogar Beiträge, in denen er die Anschuldigungen in Bezug auf die Tierquälerei verharmlost (jene Postings sind mittlerweile offline). Das fanden nicht alle User:innen in Ordnung, die den Streamer für sein Verhalten schwer kritisierten. 

Auch Streamer VIK erhebt Vorwürfe 

Der X-User @bilalssk21 hat in einem Posting zusammengefasst, warum es auch zwischen dem Schauspieler Viktor Roth (besser bekannt als iBlali oder VIK) und Simon Unge zu Streitereien kam. Ihr Beef geht sogar in das Jahr 2015 zurück. Demnach soll Unge mit der Ex-Freundin von Roth intim geworden sein, die das auch bestätigt haben soll. 

Der Streamer hätte sich jedoch nie bei Roth dafür entschuldigt. Jahre später hätten sich die beiden Content Creator wieder vertragen, doch kurz darauf blockte Unge wieder ab. Zudem soll der YouTuber eine "Schmutzkampagne" gegen Roth geführt haben, als er nach Madeira ziehen wollte. Unge hätte andere Influencer:innen dazu angehalten, den Kontakt mit dem Schauspieler zu beenden. 

Unge nimmt eine Social-Media-Auszeit

In einem Video vom 27. Mai verkündet Simon Unge, dass er sich eine Zeit lang aus den sozialen Medien zurückziehen möchte. Er erklärt, dass er "viele Fehler gemacht" und "gelogen" habe. Unge möchte dennoch zu den Vorwürfen Stellung beziehen: "Vielen, was gesagt wurde, hat einen wahren Kern", sagt der Content Creator, der zugibt, dass er "rassistische Witze" gegenüber seinen Freund:innen gemacht hätte. Jedoch hätte ihn niemand auf seinen "dummen Humor" angesprochen oder seine Aussagen verurteilt. 

In Bezug auf die Anschuldigungen der Tierquälerei betonte Simon Unge, dass Rachel sehr "tierlieb" sei und sich liebevoll um ihre Katze gekümmert habe. Das Tier hätte jedoch sehr viele Ängste gehabt und soll sich vor allem vor Männern gefürchtet haben. Laut Unge soll ein betrunkener Freund der Mutter das Haustier einmal getreten haben. Das Zusammenleben mit der Katze sei laut Unge nicht immer einfach gewesen. "Ich habe noch nie eine Katze getreten, geschlagen oder sonst etwas", erklärt der YouTuber. Er gibt zu, dass er und seine Ex-Freundin sich in der Beziehung oft angeschrien und gestritten hätten. Er war danach in Therapie, was er nun wiederholen möchte.

Unge nimmt sich Auszeit

Unge möchte sich selbst nicht als "Opfer" darstellen, doch er weiß, dass er psychisch zurzeit nicht "der stabilste Mensch" sei. Deswegen habe sich der Streamer nun dazu entschlossen, eine Auszeit einzunehmen, bis er mit seiner Therapie "durch ist". Doch bevor er das "Internet ausmachen" wird, möchte Unge noch diejenigen anzeigen, die im Netz Verleumdung betrieben haben. "(...) weil ich mir auch nicht solche Sachen gefallen lassen muss", erklärt Unge abschließend. 

Kommentare