Snoop Dogg kifft weiter

Spoton News - imago images/Cover-Images

Snoop Dogg kifft weiter: Rauch-Stopp war nur PR-Gag

Die Ankündigung von Rapper Snoop Dogg, "rauchfrei" werden zu wollen, hat sich als cleverer PR-Gag herausgestellt. Seinen Marihuana-Konsum plant der Musiker offenbar nicht einzustellen.

Vergangene Woche sorgte der Rapper und bekennende langjährige Marihuana-Konsument Snoop Dogg (52) für Aufsehen. In einem gewichtig klingenden Instagram-Post schrieb der Hip-Hop-Star am Donnerstag, dem 16. November: "Nach langen Überlegungen und Gesprächen mit meiner Familie habe ich beschlossen, mit dem Rauchen aufzuhören. Bitte respektiert zu diesem Zeitpunkt meine Privatsphäre." Viele Beobachter dachten angesichts des Social-Media-Beitrags des Rappers, dass dieser vorhabe, seinen Marihuana-Konsum aufzugeben. Doch dem ist nicht so.

Für dich ausgesucht

Cleverer PR-Gag: Snoop Dogg wirbt für rauchfreie Feuerstelle

Denn am Montag, dem 20. November, hat Snoop Dogg einen weiteren Instagram-Post abgesetzt. Der 52-Jährige enthüllt darin, dass er mit seiner Ankündigung, "rauchfrei" werden zu wollen, lediglich Werbung für den Hersteller einer "rauchfreien Feuerstelle" gemacht habe. "Mir reicht es mit dem Husten und stinkender Kleidung", sagt Snoop Dogg in seinem neuen Video auf Instagram, um erneut zu bekräftigen: "Ich werde rauchfrei". Genau das würden ihm die beworbenen Feuerstellen eines US-amerikanischen Herstellers ermöglichen. "Sie entfernen den Rauch. Clever", sagt der Rapper.

"Snoop ist ein Marketing-Genie"

Bereits in der vergangenen Woche hatten viele Fans des Musikers die Aufrichtigkeit seiner Aussagen in Zweifel gezogen. "Ich glaube dir nicht", schrieb damals etwa ein User auf Instagram. Unter Snoop Doggs neuem Instagram-Beitrag häufen sich jetzt begeisterte Kommentare seiner Fans. "Snoop ist ein Marketing-Genie", heißt es da etwa. Eine andere Person bemerkt: "Ich wusste es. Er sagte nie 'Marihuana-Rauchen', sondern nur 'Rauchen'". Ein weiter User befindet, dass sich der Rapper derzeit in dem Wissen amüsieren würde, dass er "die ganze Welt" hereingelegt habe.

Für dich ausgesucht

Der Marihuana-Konsum ist eines von Snoop Doggs Markenzeichen

Schon seit Beginn seiner Karriere ist der Rapper bekennender Marihuana-Konsument, und thematisiert den Konsum der Rauschdroge wiederholt in seiner Musik. Auch viele seiner unternehmerischen Entscheidungen und Medienauftritte drehten sich um die Droge. Im Jahr 2013 erzählte der Künstler, der als einer der reichsten Rapper weltweit gilt, dem "GQ"-Magazin, dass er täglich 80 Blunts, mit Marihuana gefüllte Tabakblätter, rauchen würde. Auch beschäftigt der Rapper eine persönliche "Blunt-Rollerin". Diese schätzte im vergangenen Jahr, dass sie Snoop Dogg bereits "über 450.000 Joints" gedreht habe.