APA - Austria Presse Agentur

Staffel 3 von "Heartstopper" ohne Olivia Colman

Die geplante dritte Staffel der Netflix-Produktion "Heartstopper" muss ohne Oscar-Preisträgerin Olivia Colman (50, "The Favourite") auskommen. Sie fühle sich schlecht deswegen, aber sie könne den Dreh in ihrem Terminkalender einfach nicht unterbringen, sagte der britische Star laut der US-Zeitschrift "Forbes" am Donnerstag. Colman schwärmte zugleich von ihren bisherigen Erfahrungen mit der queeren Serie. Sie sei Teil von "einer der schönsten Sachen" gewesen.

In den ersten beiden Staffeln der Netflix-Serie, in deren Mittelpunkt zwei ineinander verliebte Burschen stehen, spielte Colman die Mutter des bisexuellen Teenagers Nick Nelson (Kit Connor), der sich in seinen Mitschüler Charlie Spring (Joe Locke) verliebt. Die warmherzige britische Coming-of-Age-Serie um eine queere Teenager-Clique und deren Gefühle und Probleme lief im April 2022 an. Der Streaming-Dienst kündigte kürzlich die Premiere der dritten Staffel für diesen Oktober an.

"Heartstopper" basiert auf den gleichnamigen Comic-Romanen (Graphic Novels) der 29 Jahre alten Autorin und Illustratorin Alice Oseman. Sie äußerte am Donnerstag ihr Bedauern über den Verlust der "wunderbaren Olivia Colman". Sie hätten alles versucht, sie erneut vor die Kamera zu holen, schrieb die Autorin auf Instagram. Statt die Rolle der verständnisvollen Mutter neu zu besetzen, würden sie nun andere Charaktere schaffen, bei denen Teenager Nick Unterstützung findet.