APA - Austria Presse Agentur

Vicky Leandros sagt wegen Krankheit fünf Konzerte ab

Schlager-Legende Vicky Leandros (71) muss wegen Krankheit fünf Konzerte ihrer aktuellen "Ich liebe das Leben"-Abschiedstournee in Deutschland und Belgien ausfallen lassen beziehungsweise verschieben. Sie habe "eine akute Atemwegsinfektion mit starkem Husten" - auf Anraten ihres Facharztes könnten deshalb fünf Konzerte nicht stattfinden, "da sie ihre Sing- und Sprechstimme schonen" müsse, hieß es in einer Mitteilung vom Veranstalter Semmel-Concerts am Dienstag.

Betroffen sind die Auftritte in München (2.4.), Antwerpen/Belgien (4.4.), Stuttgart (6.4.), Frankfurt am Main (8.4.) sowie Ostende/Belgien (9.4.). Das Konzert in Köln am 1. Mai soll demnach wieder stattfinden. Für Österreich sind Konzerttermine am 27. Oktober im Wiener Konzerthaus und am 28. Oktober im Großen Festspielhaus Salzburg angekündigt.

"Ich bin sehr traurig und es tut mir auch so leid, dass ich diese Konzerte nicht wahrnehmen kann und verschieben muss. Ich hatte mich schon so auf dieses wundervolle Publikum gefreut", wurde Leandros ("Ich hab die Liebe geseh'n") zitiert. Mit Hochdruck werde an Ersatzterminen gearbeitet. "Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden." Die Sängerin steht seit mehr als 50 Jahren auf der Bühne. Bekannt ist Leandros unter anderem für Lieder wie "Theo, wir fahr'n nach Lodz". Beim Eurovision Song Contest holte sie 1972 mit "Après toi" den Sieg für Luxemburg.