Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger ist tot

Der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger ist tot. Das gaben die Verlage Suhrkamp und Hanser am Freitag bekannt. Der einflussreiche Intellektuelle wurde 93 Jahre alt.

Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger ist tot. Das gaben die Verlage Suhrkamp und Hanser am Freitag bekannt. Demnach ist Enzensberger am Donnerstag, nur 13 Tage nach seinem 93. Geburtstag in München verstorben. "Als Lyriker, Essayist, Biograph, Herausgeber und Übersetzer war er einer der einflussreichsten und weltweit bekanntesten deutschen Intellektuellen", heißt es in der Trauermeldung über den 1929 im bayerischen Allgäu geborenen, studierten Literaturwissenschaftler und Philosophen.

Umfangreiches Werk

Enzensberger hinterlässt ein umfangreiches Werk, dessen Beginn der Gedichtband "Verteidigung der Wölfe" markiert, den er 1957, zwei Jahre nach seiner Promotion, im Alter von 28 Jahren veröffentlichte. Über 100 Prosawerke, Essays, Dramen und Gedichtbände veröffentlichte Enzensberger in seiner Karriere. 1962 wurde er mit dem Deutschen Kritikerpreis ausgezeichnet, 1963 folgte der Georg-Büchner-Preis und in den Jahren danach 15 weitere Auszeichnungen. Zuletzt bekam er 2015 den Frank-Schirrmacher-Preis.

Seine Tochter Theresia Enzensberger (geb. 1986, "Auf See") ist ebenfalls Schriftstellerin und Journalistin.

//-->