Photo by Natalie Heathcoat on Unsplash

Dating über 30: Hört auf, Frauen einen Kinderwunsch zu unterstellen

Als wäre Dating über 30 nicht schon hart genug, wird Frauen auch noch ein Kinderwunsch unterstellt.

Eigentlich hatte ich keine Panik vor meinem 30. Geburtstag. Im Gegensatz zu vielen aus meinem Umfeld, hat es mich herzlich wenig gekratzt, ob ich mit 30 vergeben, verheiratet, kinderlos oder Single bin. Ich wusste immer schon, dass ich nichts und niemandem etwas vorweisen muss – schon gar nicht meinen Beziehungsstatus. 

Als sich die Zahl 2 dann doch bei der Altersangabe auf Tinder verabschiedete und ich meinen 20ern endgültig Auf Wiedersehen sagen musste, wusste ich, dass mir in Zukunft beim Dating etwas unterstellt werden würde: ein dringender Kinderwunsch.

Es mag verdammt altmodisch klingen (und auch sexistisch), aber dieser Gedanke hatte seinen Ursprung in der Gesellschaft und nicht in meinem Kopf. Nennt es selbsterfüllende Prophezeiung oder nicht, aber irgendwie gerieten meine Dating-Partner in Panik, wenn es ernst wurde. Um es gleich vorwegzunehmen: Ich date Männer.

Für dich ausgesucht

Dating über 30: Der oder die nächste muss für Familiengründung "passen"

Während ich mir also Gedanken darüber machte, ob ich zufällig an Beziehungspaniker geriet oder ob sich Single-Männer um die 30 generell schwertun, eine Beziehung einzugehen, fielen mir zwei Dinge auf, die bitte ganz dringend geändert werden müssen.

Es scheint so, als hätten Menschen um die 30 das Gefühl, der oder die nächste PartnerIn "muss" perfekt zu einem passen. Schließlich rücken Familienplanung und der "Ernst des Lebens" immer näher. Man möchte sich nicht mehr locker flockig in Beziehungen begeben, um "einmal zu schauen".

Nein, die Entscheidung, ob man sich bindet oder nicht, wird plötzlich als lebensverändernder und nicht rückgängig zu machender Beschluss hochstilisiert, als ginge es um einen Vertrag, aus dem man sich nur so schwer rauskämpfen kann wie Britney Spears aus ihrer Vormundschaft. 

Für dich ausgesucht

Können wir uns bitte ein bissl entspannen?

Dabei steht es doch jedem und jeder frei zu gehen, wann immer man will. Ob man die Zeit mit der Person verschwendet hat? Ansichtssache. Ich würde sagen: Wenn es für den Moment gepasst hat, ist nichts verloren. Viel schlimmer ist der Gedanke, dass Menschen und Beziehungen an sich plötzlich perfekt sein müssen, nur weil es sein könnte, dass man mit der Person doch irgendwann eine Familie gründet. Dieser Druck macht Dating ein bisschen schwieriger – und wir könnten uns das wirklich sparen. 

Versteht mich nicht falsch: Natürlich gibt es Menschen, die daten und sich sofort in monogame Beziehungen geben. Alles, was ich damit sagen will, ist: Dating über 30 ist eine verkopftere Sache als in den Zwanzigern. 

Für dich ausgesucht

"Die will sicher bald Kinder"

Wer nicht schon bei den ersten Dates klarmacht, was er oder sie wirklich sucht, lässt seinem Gegenüber Spielraum für Spekulationen. Während es Menschen gibt, die sich über 30 nicht fix binden wollen und auch in Zukunft nicht vorhaben, in einer monogamen Beziehung zu leben, gibt es solche, die bereit dafür wären. Viele verspüren aber den Druck, der oder die nächste muss "The One" sein.

Der fehlenden Lockerheit wird durch einen unterstellten Kinderwunsch nochmal die Krone aufgesetzt. Meinen Erfahrungen nach, waren vor allem Dating-Partner, die jünger waren als ich, davon überzeugt, dass ich mit über 30 nur auf Partnersuche bin, um möglichst schnell eine Familie zu gründen.

Für Menschen, die sich zwar binden wollen, aber deren Kinderwunsch noch in weiter Ferne liegt, ein echter Trigger. "Die will sicher bald Kinder" – so lauteten die Gedanken, die ich förmlich über meinen Smartphone-Screen hören konnte. 

Für dich ausgesucht

Eure biologische Uhr tickt, nicht meine

Als wäre es nicht schon genug, dass einem auf Dates ein Kinderwunsch unterstellt wird, der vielleicht überhaupt nicht vorhanden ist, sind Single-Frauen über 30 auch im nahen Umfeld mit dem Vorurteil konfrontiert, verzweifelt auf der Suche zu sein – schließlich tickt ihre biologische Uhr.

Es ist schon richtig, dass es mit dem Alter schwieriger wird, schwanger zu werden. Aber (und das ist ein großes Aber): Das gleiche gilt auch für Männer. Die Spermaqualität nimmt mit dem Alter drastisch ab. Wir haben mit dem Gynäkologen Dr. Georg Braune über dieses Thema gesprochen. Wie sich herausstellte, läge ein unerfüllter Kinderwunsch bei Paaren "mehrheitlich" bei den Männern. Mehr dazu lest ihr hier.

Eigentlich ist es Altersdiskriminierung

Egal, wie aufgeklärt wir zu sein scheinen: Rollenbilder sind tief verankert. Dass es auch Single-Männer über 30 nicht einfach auf der Familienfeier und mit vielen Vorurteilen zu kämpfen haben, steht außer Frage. Aber fragt bei eurem nächsten Ü-30-Date vielleicht genauer nach und hört auf, auf das Gedankenkarussell aufzuspringen, bevor ihr wisst, was wirklich Sache ist.

Denn es gibt sie sicher: Menschen über 30, die möglichst schnell eine Familie gründen wollen. Aber es jemanden aufgrund des Alters zu unterstellen, könnt ihr euch wirklich sparen.