Das bedeutet der Dating-Trend "Open Casting"

Henri Meilhac / Unsplash

"Open Casting": Dieser Dating-Trend verspricht höhere Erfolgschancen

"Open Casting" ist einer der vielversprechendsten Trends in der Dating-Welt 2023. Das steckt hinter dem Begriff!

Neues Jahr, neue Dating-Trends. Und zur Überraschung startet 2023 mit Trends, die Hoffnung geben und vielversprechend klingen. Einer dieser neuen Phänomene lautet "Open Casting". Wir verraten dir, was es damit auf sich hat und wieso dieser Trend dazu führen könnte, dass deine Erfolgschancen in Sachen Online-Dating wesentlich höher sind. 

Für dich ausgesucht

Was bedeutet "Open Casting"?

Dieser Dating-Trend besagt, dass ParterInnensuchende offener dafür sind, von den (äußerlichen) Idealvorstellungen ihres Gegenübers abzuweichen. Statt der Optik steht die emotionale Reife im Mittelpunkt und ist einer der ausschlaggebenden Faktoren, ob man das Kennenlernen weiterführen möchte. Der Trend "Open Casting" zeigt ganz klar, dass Oberflächlichkeit im neuen Jahr eine weniger wichtigere Rolle spielen wird. Das Motto "Die inneren Werte zählen" gilt mehr denn je.

Dies bestätigt eine Umfrage, die von einem Team der Dating-App Bumble Ende 2022 durchgeführt wurde. Über 14.000 App-UserInnen nahmen daran teil und äußerten ihre Meinung zu Dating-Trends, Vorlieben und Erwartungen. Laut den Ergebnissen sind 36 Prozent offener für Personen, die rein optisch nicht auf den ersten Blick ihrem "Beuteschema" entsprechen. Dass emotionale Reife ein entscheidender Faktor ist, bestätigen sogar 63 Prozent aller Befragten. 

Expertin blickt positiv in Dating-Zukunft

Psychotherapeutin Mary Jo Rapini zeigt sich gegenüber "FOX 26 News" erfreut über "Open Casting": "Ich liebe diesen Trend, denn zum ersten Mal suchen Datende aller Altersgruppen nach emotionaler Reife und nicht nach dem Aussehen, was bedeutet, dass sie jemanden finden, der beständiger und vielleicht auch zuverlässiger ist und wirklich bereit ist für eine Beziehung."

Mehr Erfolgschancen in der Liebe

Dieser Trend könnte negativen Begleiterscheinungen in der Dating-Welt, wie etwa dem Phänomen des "Groundhoggings" entgegenwirken. Jenes besagt, dass manche PartnerInnensuchende in der Dating-Welt in einem Loop feststecken würden. Sie halten an ihrem Beuteschema bewusst oder unterbewusst fest und lassen sich immer wieder – erfolglos – auf den gleichen Typ Mensch ein, mit dem sie offenbar langfristig nicht harmonieren.

Für dich ausgesucht

Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen ist es wichtig, sich auf Neues einzulassen und PartnerInnen eine Chance zu geben, die auf den ersten Blick "viel zu nett" wirken oder rein optisch nicht den genauen Vorstellungen entsprechen. "Open Casting" deutet darauf hin, dass hier womöglich ganz bald ein Umdenken stattfindet, was sich positiv auf die Erfolgschancen in der Dating-Welt auswirken könnte.