Photo by Charly Pn on Unsplash

Sex beim ersten Date: Hört auf, euch künstlich rar zu machen!

Sex beim ersten Date wird oft kontrovers diskutiert. Warum man nicht darüber urteilen sollte.

Wir sehen, was ihr googelt: Wie soll die Verabschiedung beim ersten Date aussehen? Was soll ich anziehen? Erstes Date in der Wohnung? Tipps für Frauen? Alles beliebte Suchanfragen.

Und ich sag gleich zu Beginn, wie's ist: Hört auf, euch zu viele Gedanken zu machen, die euch unsicher werden lassen und wirklich niemandem weiterhelfen. Sie nehmen euch den Spaß am Dating und lassen die ganze Sache zu verkopft werden.

Eine "wichtige Dating-Regel" kommt mir auch immer wieder unter: Sex beim ersten Date ist laut vielen RatgeberInnen im Netz keine gute Idee. Warum? Man sollte sein potenzielles Gspusi doch erst besser kennenlernen, heißt es meist. Hat man Sex beim ersten Date, würde man dem oder der anderen bloß signalisieren, dass man die Beziehung genauso locker weiterführen will, obwohl man ja vielleicht etwas Festes sucht. Oder dass man vielleicht "zu leicht zu haben" ist.

Ich sage: Bullshit. Denn das Ganze lässt sich mit einem einfachen Tool aushebeln: Kommunikation.

Ja, ich weiß, "nicht schon wieder dieser Tipp" – aber so ist es nun mal. Wer Sex beim ersten Date genießt und sein Gegenüber gut findet, hat die Möglichkeit, genau das zu kommunizieren. "Ich würde dich gern wiedersehen" – reicht meistens schon. Glaubt mir, wenn ihr der Person sympathisch seid, wird sie es genauso wollen – ob ihr Sex hattet oder nicht, ist meiner Meinung nach nebensächlich.

Für dich ausgesucht

Aber was ist mit dem Jagen?

Wer beim ersten Date Sex hatte und sich nun Sorgen macht, "zu leicht zu haben" gewesen zu sein, sollte sich mal Gedanken um die andere Person machen, die ja schließlich mitgemacht hat. 

Sicher kann die Spannung auf das, was kommt, von Date zu Date steigen, wenn man nicht nach dem ersten Treffen miteinander schläft. Aber zwischen zwei Menschen geht so viel mehr vor als Geschlechtsverkehr. Bahnen sich nämlich mit der Zeit Gefühle an, wird jedes Date spannend sein – egal ob ihr Sex habt oder nicht. 

Wer sich gern mit Spielchen aufhält und den anderen auch mal ein bisschen zappeln lassen will, kann das mit so vielen anderen Dingen tun: Das eine Mal, wo du dich ein paar Stunden später meldest, keine Zeit hast oder auch mal nach einem Drink nach Hause willst, kann genauso ein Anreiz sein wie der Sex, den du (vielleicht künstlich) hinauszögerst. 

Für dich ausgesucht

Wenn du es nämlich selbst eigentlich gerne willst, wirkst du dadurch unauthentisch (und damit auch ziemlich unattraktiv). Viel sexyer ist es doch, wenn eine Person offen sagt, was sie will und dazu steht. 

Wer jemanden aus Kalkül abweist, es aber eigentlich gar nicht will, verhält sich eventuell komisch.

Wenn man etwas Festes sucht...

Aus meiner Sicht ist es egal, ob ihr für etwas Festes offen seid oder nicht: Sex beim ersten Date kann zu einer absoluten Katastrophe oder zur besten Beziehung eures Lebens führen.

Nach dem ersten Date könnt ihr sowieso noch gar nicht behaupten, ihr würdet den oder die andere gut genug kennen, um von jetzt auf gleich eine Beziehung zu starten. Obwohl sich viele schon in ihr Tinder-Date verlieben, bevor sie es überhaupt getroffen haben, behaupte ich, dass es sich um Hirngespinste handelt. Nach den ersten Minuten mit einem Menschen kann man meiner Meinung nach sagen, ob man die Person attraktiv und sympathisch findet. Für Sex ist das mehr als genug. Von einer fixen Beziehung seid ihr ohnehin noch weit entfernt. 

"Gegen Sex beim ersten Date spricht vor allem die Furcht, sich dadurch Chancen zu verbauen", sagt der Hamburger Paartherapeut Eric Hegmann gegenüber der "Morgenpost". "In der Wahrnehmung der meisten Menschen ist Gelegenheitssex gleichbedeutend mit Unverbindlichkeit." 

Damit sollten wir aufhören. Wenn sich zwei Menschen mögen, kann auch aus einer Sexbeziehung etwas Festes entstehen. 

Ihr macht euch nicht zu etwas "Besonderem"

Wenn die Dates gut laufen, kann sich durchaus etwas entwickeln. Wer schon mal mit einem Mindset à la "Wenn ich das und das mache, wird es bestimmt keine Beziehung" an die Sache rangeht, befindet sich schon mal auf dem falschen Weg. Spoiler: Sehr viele Menschen denken speziell beim Online-Dating nicht an Beziehungen, auch wenn sie dich nach dem Verhältnis zu deinem Bruder fragen.

Ich finde, man sollte die ersten Dates nicht zu viel darüber urteilen, was aus der Sache werden könnte. Go with the flow.

Das Wichtigste ist, zu den eigenen Prinzipien zu stehen. Will man unverbindlichen Sex und auf keinen Fall mehr, sollte man das genauso kommunizieren, wie den Wunsch, den anderen zumindest soweit kennenzulernen, dass auch etwas Fixes daraus entstehen könnte und man offen für eine Beziehung ist.

Für dich ausgesucht

Die Vorteile

Im Gegensatz zu früher kommt es mir mittlerweile schräg vor, mit Menschen zu schlafen, die ich erst ein paar Stunden kenne. Das Gefühl des "Fremden" hat mich in den letzten Jahren daran gehindert, gleich beim ersten Date Sex zu haben. Es spricht aber nichts dagegen, wenn man es doch gerne tut. Aus meiner Sicht ergeben sich auch viele Vorteile:

  • Wenn ihr beim ersten Date Sex habt, lernt ihr ziemlich viel von eurem Gegenüber. 
  • Ihr merkt, ob ihr sexuell kompatibel seid.
  • Auch das Verhalten nach dem Sex zählt: Behandelt euch die Person mit Respekt? Oder zeigt sie jetzt ihr "wahres" Gesicht?
  • Wenn jemand nur auf Sex aus ist, wird er oder sie es ohnehin solange probieren, bis es stattfindet – egal ob beim ersten oder vierten Date.
  • Wenn ihr im Bett harmoniert, will man oft automatisch "mehr".
  • Wer etwas Fixes sucht: Sex löst Bindungshormone aus.
  • Wichtigster Punkt: Es macht (hoffentlich) Spaß.

30,7 Millionen Views: TikTokerin sagt "Sex beim ersten Date ist wichtig"

Die TikTokerin Eve hat das Thema übrigens auch aufgegriffen – und erreichte mit ihrem Video bereits über 30,7 Millionen Views. Darin erklärt sie, warum sie Sex beim ersten Date wichtig findet.

Eve datete nämlich ziemlich lange einen Typen, mit dem sie am Ende nicht kompatibel war. Obwohl sie vor dem Sex gefragt hatte, ob er irgendwelche sexuellen Neigungen habe, verneinte ihr Sexpartner zuerst. Wie sich kurz darauf herausstellte, hatte der Typ einen Kink, mit dem die TikTokerin überhaupt nicht klarkam: Er sagte ihr während dem Sex, er wolle ein Baby mit ihr machen: "Er stöhnte und fragte: 'Oh ja, soll ich dich schwängern, soll ich dir ein Baby machen?'" Danach war die Sache für die TikTokerin gegessen. 

Ihr Appell also: Habt Sex beim ersten Date!