Unsplash/ Womanizer Toys

Können wir durch Sex wirklich schlauer werden?

Kann uns Sex schlauer machen? Das wollen ForscherInnen in einer Studie herausgefunden haben!

Was hat Sex mit dem Gehirn zu tun? Sehr viel!

Geschlechtsverkehr ist an sich eine körperliche Aktivität. Doch, dass Sex zu dem wird, was es eigentlich ist, gehört das Gehirn dazu. Die dortigen Nervenzellen und Botenstoffe sorgen erst dafür, dass ihr so richtig in Fahrt kommt: Hier verwandelt sich eure Lust in pure Leidenschaft. 

Eben dadurch, dass sich das Liebesspiel zu großen Teilen im Hirn abspielt, wurde nun eine Studie durchgeführt, bei der ein Zusammenhang zwischen dem Geschlechtsakt und dem Intellekt der beteiligten Personen nachgewiesen werden sollte. Die Studienergebnisse wurden in der Fachzeitschrift "The Journals of Gerontology" publiziert. 

Für dich ausgesucht

Sex ist wie eine Droge

Der Liebesakt übt auf alle Menschen eine große Faszination aus. Woran liegt das? Ganz einfach: Die Botenstoffe (wie Dopamin), die beim Sex eine bedeutende Rolle spielen, aktivieren das Belohnungssystem. Dadurch geraten wir in einen Rausch, die mit der Wirkung von harten Substanzen wie Kokain und Heroin vergleichbar sind. 

Das ist also ein weiterer Beweis, dass Sex sehr viel mit dem Gehirn zu tun hat. 

Warum macht Sex schlau? 

Das eben erklärte Vorkommen von Dopamin sorgt zusammen mit dem Stoff Oxytocin dafür, dass die Gehirnzellen während des Geschlechtsakts genügend Sauerstoff, Blut und Nährstoffen haben. Das macht zwar nicht per se schlauer, bewirkt aber, dass optimale Bedingungen für die Aktivierung der Gehirnzellen herrschen. Intellektuelle Aufgaben sollten also leichter fallen. 

In den Studientests wurde das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit, die Sprache und das Sehen geprüft. ProbandInnen, die sexuell aktiver waren, schnitten in den Tests besser ab. 

Zur sexuellen Aktivität gehört übrigens nicht nur (penetrativer) Sex, sondern auch Petting und Masturbation. Wer also Lust hat, gleich mal die Ergebnisse der Untersuchung am eigenen Körper zu erfahren, kann gleich loslegen. 

Übrigens: Sex hält nicht nur mental, sondern auch körperlich fit. Denn die beim Sex ausgeschütteten Stoffe sollen sogar dein Immunsystem stärken und schützen. Außerdem lässt dich das Hormon DHEA auch langsamer altern. 

Für dich ausgesucht

Kritik an der Studie

Es gibt zwar Grund zur Freude: Die Ergebnisse der Untersuchung machen Lust auf Sex. Doch die Qualität dieser Ergebnisse sollte man sich genauer anschauen. Denn es gibt zwei große Kritikpunkte.

Zum einen stehen die Teilnehmenden nicht stellvertretend für die Gesellschaft. Denn diese waren zwischen 50 und 83 Jahre alt. Dass der Körper von jüngeren Menschen also genauso sehr auf sexuelle Aktivität reagiert, ist nicht bewiesen. 

Zum anderen nahmen an der Untersuchung nur 28 Männer und 45 Frauen teil. Als repräsentativ oder sonderlich aussagekräftig kann diese Studie also leider nicht angesehen werden.