Foto von Cliff Booth von Pexels

Hört auf, Slipeinlagen mit Duft zu produzieren!

Sind Slipeinlagen mit Duft ungesund? Und die viel wichtigere Frage: Warum gibt es sie noch?

Duftstoffe scheinen einen besonderen Reiz auf Menschen auszuüben: Obwohl sie eigentlich für nichts gut sind, werden sie in unzähligen Produkten verwendet. Vielleicht genießt man den sauberen Duft, während man sich die Creme ins Gesicht schmiert – aber lasst euch gesagt sein: Eure Haut wird davon nicht besser oder reiner. 

Dass manche Duftstoffe reizend wirken können, wird spätestens dann klar, wenn einem von ärztlicher Seite empfohlen wird, Produkte ohne Parfümierung zu verwenden. Wir denken hier insbesondere an die Scheidenpilz-Problematik: Obwohl die Regale voll von Intimreinigungslotionen sind, heißt es plötzlich "Nur mit Wasser reinigen und Baumwoll-Unterwäsche verwenden". Wenn Produkte an die Vulva sollten, dann nur welche, die von GynäkologInnen empfohlen wurden. 

Bei gewöhnlicher Monatshygiene stellt sich dann nur noch die obligatorische Frage: Warum zur Hölle werden Slipeinlagen und Binden noch mit Duft angeboten?

Für dich ausgesucht

Sind Slipeinlagen mit Duft ungesund?

Gesundheitsschädlich sind Slipeinlagen mit Duft nicht, sonst würden sie nicht in den Regalen stehen dürfen. Die Produkte in den Drogerien unterliegen schließlich strengen Kontrollen. 

"Die Duftstoffe wurden dermatologisch getestet, erfüllen sogar die strikten Sicherheitskriterien der International Fragrance Association (IFRA) für Verbraucherartikel", heißt es beispielsweise seitens des Herstellers "Always"

Es kann aber trotzdem sein, dass manche Frauen empfindlich auf Slipeinlagen und Binden mit Duft reagieren. Ist das der Fall, solltet ihr das Produkt natürlich sofort meiden und einen Arzt oder Ärztin konsultieren.

"Um bei Slipeinlagen eine bestimmte Duftnote zu erzielen ist der Zusatz von chemikalischen Aromastoffen nötig", sagt der Wiener Gynäkologe Dr. Georg Braune. "Diese Chemikalien können Hautreizungen verursachen. Die Sinnhaftigkeit 'duftender' Slipeinlagen sehe ich nicht wirklich, da dieser Duft von Menschen – anders als bei einem tollen Parfum – nicht wahrgenommen wird."

Für dich ausgesucht

Hört auf, die Periode als "unsauber" darzustellen

Klar, die Produkte im Regal richten sich nach dem Prinzip "Angebot und Nachfrage". Aber warum haben Frauen überhaupt das Bedürfnis, Slipeinlagen mit Duft zu kaufen? Vielleicht sollten wir uns eher die Frage stellen, wie mit den Produkten geworben wird. Stehen sie nämlich im Regal und hüpft ein glückliches Model über die Bildschirme, das sich über den "extra-frischen" Duft freut, wird Frauen dabei immer wieder suggeriert, dass ihre Menstruation etwas "Unsauberes" ist, das von der Außenwelt bloß nicht wahrgenommen werden darf. 

Vaginaler Ausfluss und Menstruationsblut weisen im Normalfall einen minimalen Geruch auf, der von anderen Menschen nicht wahrgenommen wird. Hat man doch mit verstärktem Geruch zu kämpfen, kann dies auf eine Infektion hindeuten und man sollte sich unbedingt ärztliche Hilfe holen. 

Dass Ausfluss und Menstruationsblut nun mal riechen, ist nichts, wofür man sich schämen müsste und meiner Meinung nach auch nichts, mit dem man Profit machen dürfte. Alleine das Angebot dieser parfümierten Slipeinlagen gibt Frauen das Gefühl, dass ihre Periode etwas ist, deren Duft übertüncht werden muss – und daran ist wirklich nichts Gutes. 

Für dich ausgesucht

Warum ist Menstruationsblut in der Werbung blau?

Dass die Monatsblutung noch immer ein Tabuthema ist, wird spätestens dann klar, wenn man blaues Periodenblut in der Werbung sieht. Klar, es wird auf Menschen Rücksicht genommen, die kein Blut sehen können, aber wie wäre es zumindest mit hellroter, dünner Flüssigkeit, die offensichtlich nicht so aussieht wie Kunstblut?

Und wenn schon: Freundet euch mit dem Gedanken an, ab und zu Periodenblut zu sehen. Die Hälfte der Menschheit blutet fünf Tage im Monat aus der Vagina. Während in jeder zweiten Netflix-Serie blutige Szenen gezeigt werden, wird über die Periode hinter vorgehaltener Hand gesprochen.

Ich finde, es ist an der Zeit, die Slipeinlagen mit Duft im Regal stehen zu lassen. Und ich warte mit Sehnsucht auf eine kreative Slipeinlagen-Werbung, die die schmerzhafte Periode ungeschönt und ehrlich darstellt – als das, was sie ist: eine blutige Angelegenheit, die man nicht hinter grinsenden Gesichtern und Parfümierung verstecken muss.