Unsplash/ Helena Lopes

Speed-Dating: Mit diesen 5 Fragen beeindruckst du dein Gegenüber

Um beim Speed-Dating ein spannendes Gespräch zu führen, braucht man die richtigen Fragen und Eisbrecher.

Du gehst heute Abend zum Speed-Dating, weißt aber nicht, was du deinen Gegenüber fragen sollst, ohne etwas von ihm/ ihr zu wissen? Dann bist du hier genau richtig. Wir präsentieren dir fünf Fragen, bei denen du dein Gegenüber garantiert kennenlernen wirst und einen unterhaltsamen und persönlichen Abend hast. 

Wer möchte beim Speed-Dating den ganzen Abend die gleichen Fragen beantworten? Niemand. Das ist doch total langweilig. So ergeben sich ja nie andere Gespräche und man kann die Persönlichkeit seines Gegenübers gar nicht kennenlernen – und das ist es ja, worauf es schließlich ankommt. Deshalb stellen wir euch fünf außergewöhnliche Fragen (von "Social Match" und "Parship") fürs (Speed-)Dating vor, mit denen ihr beide einen schönen Abend zusammen verbringt und du bei dem anderen einen bleibenden Eindruck hinterlässt. 

Psst: Die Fragen können natürlich auch auf das "normale" Dating angewendet werden. 

Für dich ausgesucht

1. Frage: Wofür bist du am meisten dankbar in deinem Leben?

Durch diese Frage erfährst du, welche Werte deinem/r GesprächspartnerIn wichtig sind im Leben. Wertschätzt dein Gegenüber die Privilegien, die er/ sie hat und wie behandelt er seine Familie und/ oder FreundInnen? Bereits anhand der Antwort auf die erste Frage lässt sich viel über den Charakter deines Dates aussagen.  

Für dich ausgesucht

2. Frage: Wofür würdest du dir gern mehr Zeit nehmen? Und was hindert dich daran?

An dieser Stelle offenbaren sich die kleinen Träume des Alltags, die wohl jede/r von uns mit sich herumträgt. Hierdurch wird euer Gespräch schnell ehrlich, offen und echt und ihr erfahrt vielleicht Traditionen oder Aktivitäten aus seiner/ ihrer Kindheit, die er/ sie gerne wieder aufleben lassen würde. 

Mit Sicherheit wirst du bei dieser Frage beim Speed-Dating immer etwas anderes erfahren und hast so innerhalb der kurzen Zeit herausgefunden, wie krass unterschiedlich deine GesprächspartnerInnen sind. So kannst du am Ende des Abends am ehesten einschätzen, wen du gerne ein weiteres Mal sehen wollen würdest und wen lieber nicht. 

Für dich ausgesucht

3. Frage: Hast du einen Lieblingsort? Wenn ja, wo ist er?

Wenn der Lieblingsort ein Café ist mag die Person vielleicht Geselligkeit oder Kaffee. Wenn der Lieblingsort ein Park ist, steht sie vielleicht auf Lesen und die Ruhe dabei. Wenn der Lieblingsort die Berge sind, weißt du, dass er/ sie gerne wandert. Wie du siehst, kannst du über diese Frage bereits viel über dein Gegenüber erfahren, wie zum Beispiel, was für ein Typ Mensch er/ sie ist und welche Hobbys Priorität haben. Vielleicht findet ihr ja sogar Gemeinsamkeiten, habt das gleiche Lieblingscafé oder die gleiche Lieblingssportart. Und schon habt ihr eine Idee für ein erstes richtiges Date. 

Für dich ausgesucht

4. Frage: Was ist dir heute schon Schönes passiert?

Mit der Frage zeigst du Interesse an deinem Gegenüber und erfährst gleichzeitig, wie ihr/ sein Alltag aussieht. So musst du gar nicht erst die langweilige Frage "Was ist dein Beruf?" stellen, sondern erfährst das auch so über indirekten Weg und wenn du Glück hast, ergeben sich so gleich weiterführende Gesprächsthemen, sodass ihr sogar nach dem Speed-Dating noch weiter quatschen wollt. 

5. Frage: Wie würde für dich das perfekte Wochenende aussehen?

Solltet ihr es in eine Beziehung schaffen, werdet ihr viele Wochenenden miteinander verbringen. Wenn du diese Frage stellst, kannst du gleich schon abchecken, ob ihr zueinander passt und dir überlegen, ob du diese Aktivitäten auch interessant finden würdest.