FUN FACTORY GmbH / FUN FACTORY GmbH

Gefährlich: Sexstellungen mit der höchsten Verletzungsgefahr

Achtung brandgefährlich: Die Top 5 Sexstellungen mit der höchsten Verletzungsgefahr.

Wir wissen, dass das Erkunden neuer Horizonte im Schlafzimmer oft aufregend sein kann, aber hier ist eine wichtige Regel: Sicherheit geht vor! Auch die Expert:innen haben sich bei Pornodrehs schon übel verletztAnbei eine Liste jener Sexstellungen, die ein gewisses Risiko bergen. 

Für dich ausgesucht

Die 5 Sexstellungen mit der höchsten Verletzungsgefahr

  1. Der Akrobatische Ritt:
    Diese Position involviert oft, dass eine Person oben sitzt und die Bewegung kontrolliert. Es kann jedoch schwierig sein, das Gleichgewicht zu halten, besonders wenn du auf einem Bett oder einer anderen instabilen Oberfläche bist. Ein falscher Schritt kann zu Stürzen führen, also achte darauf, dass du genug Platz hast und auf einer stabilen Unterlage seid.

  2. Die Umgekehrte Lotusblüte:
    Diese Position erfordert Flexibilität, bei der eine Person ihre Beine über die Schultern des Partners/der Partner:in legt, während sie:er auf dem Rücken liegt. Hier ist Vorsicht geboten, da überdehnte Muskeln zu Verletzungen führen können. Sei achtsam und höre auf deinen Körper, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

  3. Der Tiefgreifende Bogen:
    Diese Position kann intensiv sein, da eine Person ihren Oberkörper stark nach hinten beugt, während die andere Person dicht an sie heranrückt. Doch Vorsicht vor plötzlichen Bewegungen, da genau das zu Verrenkungen führen kann. Kommunikation ist entscheidend, um die Kontrolle zu behalten.

  4. Die Wilde Schubkarre:
    Bei dieser Position hält eine Person die Beine der anderen Person hoch, während sie sich auf den Händen abstützt. Hier geht es um Gleichgewicht und Stabilität, da ein Ausrutscher zu Stürzen führen kann. Diese Position erfordert Vertrauen und Sicherheit, also macht sie nur, wenn ihr euch wohl und sicher fühlt.

  5. Der Überschlag:
    In dieser Position bewegt sich eine Person im Rhythmus und kann dabei Sprünge oder Bewegungen machen. Sei vorsichtig bei diesen plötzlichen Bewegungen, da eine unkontrollierte Landung schmerzhaft sein kann. Kommunikation zwischen den Partner:innen ist der Schlüssel, um sicherzustellen, dass beide auf derselben Seite sind und sich wohlfühlen.