Sidebar 1
Video
02/01/2019

Arbeitszwang ade – Was ist das bedingungslose Grundeinkommen?

“Die ÖVP wird das Grundeinkommen einführen" sagt Richard David Precht im ORF. Doch was steckt eigentlich hinter dem bedingungslosen Grundeinkommen?

Der deutsche Philosoph Richard David Precht sagt: “Am bedingungslosen Grundeinkommen führt kein Weg vorbei.”

Er begründet seine These damit, dass durch die Digitalisierung ein großer Prozentsatz der Jobs durch Roboter “gekillt“ wird.

Bekannte UnternehmerInnen folgen dieser Theorie, darunter auch Götz W. Werner, Gründer der Drogeriemarktkette DM.

Was sind also die Kernpunkte des bedingungslosen Grundeinkommens (BGE)?

In erster Linie soll es ein Einkommen sein, das allen BürgerInnen eines Landes ohne jegliche Bedingung ausgezahlt wird.

Die ausgezahlte Summe soll hoch genug sein, um existenzsichernd davon leben zu können.

Neben dem BGE soll jeder weiterhin arbeiten dürfen, um sich ein zusätzliches Gehalt dazuverdienen zu können.

Warum brauchen wir ein solches Grundeinkommen und was wären mögliche Vorteile?

Wenn in Zukunft immer mehr Menschen arbeitslos werden und keine neuen Jobs finden, dann muss eine Lösung her.

Da es recht unwahrscheinlich ist, dass alle Arbeitslosen in kurzer Zeit neue Berufe erlernen werden, muss trotzdem, um soziale Unruhen zu verhindern, ihre Existenzgrundlage gesichert bleiben.

Das BGE schützt vor Armut, zwingt niemanden, einen ungeliebten Job machen zu müssen und gibt somit allen BürgerInnen mehr Freiheiten.

Diese neuen Freiheiten könnten sowohl die Kreativität fördern, als auch stressbedingte Krankheiten eindämmen.

Zudem könnten sich auch mehr Leute ehrenamtlichen Tätigkeiten hingeben.

Wie würde ein solches Grundeinkommen finanziert werden und was wären mögliche Nachteile?

Über die Finanzierung scheiden sich noch die Geister. ExpertInnen streiten sich über die Durchführbarkeit.

Nach Meinung vieler WirtschaftsexpertInnen wäre eine Finanzierung absolut realistisch, aber nur durch Umverteilung der bestehenden Besitzverhältnisse möglich.

So sind einerseits die nicht geklärte Finanzierung aber auch der Vorwurf, es würde die Faulheit fördern, die Hauptkritikpunkte am BGE.

Wann wird das bedingungslose Grundeinkommen eingeführt?

Ob und wann ein solches BGE in Österreich eingeführt wird, kann im Moment niemand verlässlich sagen.

Es bedarf einer gesellschaftlichen Debatte und der Erstellung eines ernsthaften Finanzierungmodels.

Richard David Precht jedenfalls meint, dass kein Weg am BGE vorbeiführt und die ÖVP es “mit Sicherheit in zehn Jahren einführen wird, weil man gar nicht daran vorbeikommt".

 

Sidebar 2