APA - Austria Presse Agentur

Corona-Regeln: Durchgehende Maskenpflicht in Wiener Krankenanstalten

Wiener Bürgermeister Michael Ludwig hat in einer Pressekonferenz über die Corona-Maßnahmen in der Bundeshauptstadt gesprochen.

Die Stadt Wien behält ihren vorsichtigen Corona-Kurs bei. Angesichts der aktuellen Sommer-Infektionswelle werden die Corona-Regeln im Gesundheitsbereich ein wenig verschärft. 

Für dich ausgesucht

Corona-Verschärfungen in Krankenanstalten und Pflegeheimen

"Wir haben eine neue Situation. Es ist das erste Mal, dass wir eine Welle im Juli beobachten", sagte Ludwig. Die Menschen im Gesundheitsbereich seien dabei in mehrfacher Sicht besonders betroffen. Es gebe einerseits mehr Patienten, anderseits mehr infizierte Mitarbeiter und und es habe die Urlaubszeit begonnen.

Für MitarbeiterInnen in Spitälern und Pflegeheimen wird eine durchgehende Maskenpflicht verordnet und es werden die Besuche reduziert, kündigte der Bürgermeister an.

"Wir haben die Sorge, dass die Mitarbeiter im Pflege- und Gesundheitsbereich an die Belastungsgrenze kommen." Der Stadtregierung sei es wichtig, dass die MitarbeiterInnen in Urlaub gehen können. Daher behalte sie ihren "umsichtigen und konsequenten Weg" bei.

Für dich ausgesucht

Weitere Corona-Maßnahmen Anfang August? 

Anfang August möchte Michael Ludwig neue Corona-Maßnahmen besprechen, falls diese notwendig sind: "Wenn sich die Welle weiterentwickelt", erklärte der Politiker weiter. In Bezug auf die Impfpflicht habe sich Ludwig immer zurückgehalten, er appelliere jedoch an alle BürgerInnen, sich impfen zu lassen.