Nikola Duza / unsplash.com

10 tolle Flohmärkte in Wien für SchatzsucherInnen

Wien ist ein Paradies für SchnäppchenjägerInnen und SchatzsucherInnen. Das sind unsere liebsten Flohmärkte in der Stadt.

Es müssen nicht immer Shoppingstraßen, große Einkaufszentren oder der angesagte Designer-Läden sein: Nirgendwo sonst ist die Shopping-Atmosphäre derart von Entdeckungslust, Aha-Momenten und Feilsch-Leidenschaft geprägt wie auf Flohmärkten.

Egal ob Vintage, Second-Hand-Artikel, Antiquitäten oder einfach nur Kitsch: Flohmärkte befriedigen die Sehnsucht nach Außergewöhnlichem und die Leidenschaft zum Sammeln. Hier wirst du zum Storyteller – denn jedes ausgegrabene Stück erzählt eine Geschichte.

10 Flohmärkte in Wien, die es sich zu entdecken lohnt:

Mika Baumeister on Unsplash

Flohmarkt am Naschmarkt 

Der größte Flohmarkt Österreichs zieht nicht nur Einheimische, sondern auch zahlreiche TouristInnen an. Menschenmassen sollten dich also nicht stören. Ein Besuch lohnt sich trotzdem, denn es gibt immer neue Schätze zu entdecken: Eine schier unendliche Vielfalt an Möbeln, Bildern, Lampen, Büchern, Second-Hand-Mode und Krimskrams. Kurz: Kurios, kitschig, typisch wienerisch!

Wo: Linke Wienzeile 48-52, 1060 Wien

Wann: jeden Samstag, 06:30 - 14:00 Uhr (Tipp: Sehr früh aufstehen!)

Hier geht's direkt zur Homepage.

Für dich ausgesucht

Erster pädagogischer Kinderflohmarkt

Auf Wiens erstem pädagogischen Kinderflohmarkt bieten Kinder für Kinder vielerlei Schätze an – zwar mit Beratung, aber sonst völlig eigenständig, ohne Hilfe der Erwachsenen. Das lobenswerte Ziel: Den Jüngsten im geschützten Rahmen spielerisch den Umgang mit Geld beibringen. Gleichzeitig üben sie auch zu handeln, zu verkaufen und zu tauschen. Teilnehmen dürfen Kinder zwischen 8 und 14 Jahren.

Wo: unterschiedliche Locations

Wann: in den Sommerferien, jeweils von 12:00 bis 17:00 Uhr

Hier geht's direkt zur Homepage.

Bild von Th G auf Pixabay

Zeitreise Antikmarkt

Dieser Flohmarkt macht seinem Namen alle Ehre: Die AusstellerInnen entführen mit zahlreichen Antiquitäten und Raritäten aus allen Stilepochen in vergangene Zeiten. Der Begriff Vintage bekommt hier eine ganz neue Bedeutung. Bücher, Zeitschriften, Grafiken, Ansichtskarten, Uniformen, antike Stickereien, Teppiche, Schmuck und vieles mehr: Ein Paradies für alle SammlerInnen!

Wo und Wann: jeden ersten und dritten Sonntag im Einkaufszentrum Hietzing sowie jeden zweiten und vierten Sonntag in den Ringstraßen-Galerien. Samstag: 10:30-16 Uhr, Sonntag: 8-16 Uhr

Hier geht's direkt zur Homepage.

METAMarkt Allwetter Hallenflohmarkt

In wiederbelebter, alter Fabriksumgebung kann hier nach Herzenslust gestöbert und gefeilscht werden, ganz wetterunabhängig. Der Hallenflohmarkt begeistert mit einer großen Auswahl an Raritäten und Schätzen. Cool: Verschiedene Schwerpunkt-Sonntage sorgen für erfrischende Abwechslung. 

Wo: METAstadt, Dr. Otto-Neurath-Gasse 3, 1220 Wien

Wann: jeden Samstag und Sonntag, 7-14 Uhr

Hier geht's direkt zur Homepage.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Bücherflohmarkt am Büchersonntag

Auf der Suche nach Lesestoff, vorzugsweise abseits der aktuellen Bestseller-Liste? Dann nix wie hin zum Bücherflohmarkt in der Volkshochschule Hietzing! Hier warten literarische Antiquitäten, historische Romane, zeitgeschichtliche Kinder- und Kochbücher sowie Erstausgaben, die oft vergriffen sind. Sogar antikes Papier gibt es hier zu erstehen (falls du den Geruch alter Bücher auch so liebst ...).

Wo: VHS Hietzing, Hofwiesengasse 48, 1130 Wien

Wann: an ausgewählten Sonntagen von 10-16 Uhr

Hier geht's direkt zur Homepage.

Flohmarkt Neubaugasse

Bereits seit 1982 gibt es den Flohmarkt auf der und rum um die Neubaugasse. Er gehört zu den beliebtesten Flohmärkten der WienerInnen und ist ein zwei Kilometer-langes Shopping-Erlebnis. Hier findet man alles, was das Flohmarkt-Herz begehrt (Kleidung, Bücher, CDs, Spiele, Deko, Möbelstücke, etc.), Live-Musik gibt's obendrein. Also: Geldbörserl zücken und los geht's!

Wo: Neubaugasse, 1070 Wien

Wann: zweimal jährlich (je im Frühling und Herbst)

Hier geht's direkt zur Homepage.

Clem Onojeghuo on Unsplash

Mondscheinbazar

Der Mondscheinbazar in der METAstadt ist nicht nur ein Flohmarkt, sondern auch eine Gute-Laune-Veranstaltung, die in den vergangenen Jahren Kult-Status erreicht hat. Bei LangschläferInnen erfreut sich der Mondscheinbazar großer Beliebtheit, da er von 14-22 Uhr stattfindet. Neben den klassischen Flohmarkt-Schätzen stellen hier auch JungdesignerInnen und –künstlerInnen ihre Werke aus. DJs sorgen für die passende musikalische Untermalung, auch der kulinarische Genuss (es gibt eine eigene Lounge!) kommt nicht zu kurz.

Wo: METAstadt, Dr.-Otto-Neurath-Gasse 3, 1220 Wien

Wann: unterschiedlich

Hier geht's direkt zur Homepage.

Riesenflohmarkt Wienerberg

Gemütlich und klassisch: Das ist das Credo für den Riesenflohmarkt, der am Parkplatz eines großen Supermarktes stattfindet und praktischerweise auch gleich Grillhendl anbietet, falls der Magen knurrt. Ansonsten gibt es hier wirklich alles zu erstehen, was man immer schon haben wollte (oder auch niemals haben wollte). Hier rennt der Wiener Schmäh, dank der fairen Preise aber zum Glück nicht das Geld. 

Wo: Wienerbergstraße 27a, 1100 Wien

Wann: jeden Sonntag, 8-13 Uhr

Hier geht's direkt zur Homepage.

Bild von El Sun auf Pixabay

Baby-Kinder-Flohmarkt, Frauenflohmarkt & Bücher-Kunst-Flohmarkt

Gleich drei verschiedene Flohmärkte auf 9.000 Quadratmeter Fläche: Der Baby-Kinder-Flohmarkt ist eine Fundgrube für Eltern und alle, die es noch werden wollen: Von Baby- und Kinderkleidung bis hin zu Kinderwägen, Spielzeug und Stillkissen gibt es hier alles.

Gleichzeitig findet der Frauen-Flohmarkt (mit Kleidung, Schuhe, Schmuck, Kosmetik, etc.) sowie der Bücher-Kunst-Flohmarkt statt, der neben Büchern, CDs und Vinyl auch Selbstgebasteltes und -gemaltes anbietet. Alle Flohmärkte werden von der Geburtsallianz Österreich veranstaltet.

Wo: Parkplatz St.Marx (riesige Fläche neben der Marxhalle), 1030 Wien

Wann: unregelmäßig, stets 9-13 Uhr

Hier geht's direkt zur Homepage.

Kunst- und Antikmarkt Am Hof 

Dieser Flohmarkt ist zwar auf einem höheren Preislevel angesiedelt, dafür bekommst du hier nur Hochwertiges – und zwar aus verschiedenen Jahrhunderten. Der Kunst- und Antikmarkt Am Hof ist der Place To Be für KunstliebhaberInnen und HistorikerInnen. Man flaniert zwischen antiken Gemälden, Schriften, Kunstgegenständen und sogar Fossilien aus der Kreidezeit umher und hat die Möglichkeit, ein Stückchen Zeitgeschichte mit nach Hause zu nehmen.

Wo: Am Hof, 1010 Wien

Wann: jeden Freitag und Samstag von 10-18 Uhr

Hier geht's direkt zur Homepage.