Walt Disney Television / Flickr

Gesichtstattoo? So hat Adam Levine alle verarscht

Der Sänger präsentierte sein neues Gesichtstattoo auf dem roten Teppich. Doch ist das wirklich echt?

Adam Levine hat ein anscheinend neues Tattoo – und zwar in seinem Gesicht! Der 42-Jährige präsentierte das Kunstwerk auf dem roten Teppich, als er mit Ehefrau Behati Prinsloo die AD100 Party der Art Basel Gallery in Miami besuchte. Der Maroon-5-Frontmann hat sich angeblich eine kleine schwarze Rose an der linken Schläfe tätowieren lassen. 

behatiprinsloo / instagram

Für dich ausgesucht

Tattoo für neue Tequilamarke? 

Wie "People" berichtet, könnte das neue Tattoo eine Anspielung auf den neuen Tequila sein, den Levine und seine Frau Anfang des Jahres auf den Markt gebracht haben. Der Calirosa Tequila fällt vor allem durch seine pinke Farbe auf. Der Alkohol bekommt durch die Reifung in Rotweinfässern anstatt – wie herkömmlicher Tequila – in Whiskey-Fässern die einzigartige Färbung. 

Für dich ausgesucht

Gesichtstattoo war nicht echt

Adam Levin enthüllte jedoch in einer Instagram-Story, dass sein Gesichtstattoo nicht echt sei. Er richtete die Nachricht "an seine Mutter": "Ich habe kein Tattoo auf meinem Gesicht. Die, die mich kennen, wissen, dass ich viel zu eingebildet bin, um mir das Gesicht tätowieren zu lassen. Den restlichen Körper ja, aber nicht mein Gesicht", erklärte der Sänger.

Tattoos sind wie eine "Landkarte"

Die Haut des Sängers wird von unzähligen Tattoos geschmückt. Erst im Oktober hatte sich Levine einen Schmetterling im Nacken tätowieren lassen. Im Sommer ließ er sich ein japanisch inspiriertes Design auf sein rechtes Bein stechen. Dafür lag der Musiker an zwei Tagen insgesamt 13 Stunden lang unter der Nadel. 

2013 sagte Levine in einem Interview mit "People", dass Tattoos wie eine "seltsame Landkarte" sind, die ihn daran erinnern, wie "seltsam" und "großartig" sein Leben ist.