TVNOW/oliversanne.coaching/privat/Sebastian Brüll/Frank Fastner/Lukas Sowada/Stefan Gregorowius/Kadir Ilboga/Udo Keus

Das ultimative Trinkspiel zur Dschungelshow von RTL

Das reguläre Dschungelcamp fällt aus – dafür gibt es mit "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" Ersatz, der eines Trinkspiels würdig ist.

Good Morning in the Morning! Die schönste Zeit des Jahres, endlich ist sie wieder da: Dschungelcamp läuft. Das heißt, nicht ganz, aber trotzdem: Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie gibt es 2021 nämlich kein reguläres "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", dafür aber ein Ersatz-Format namens "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow", das in Köln gedreht wird.

Bereits im Vorfeld überschlugen sich die Ereignisse förmlich: So wurde Dragqueen Nina Queer etwa noch vor Drehstart wieder aus der Sendung geworfen, nachdem keine Geringere als Desirée Nick ihr wegen früherer Aussagen Rassismus und Antisemitismus vorgeworfen hatte.

Für dich ausgesucht

Wie genau die Dschungelshow aussehen wird, wird sich noch zeigen, nur eins steht fest: Der Sieger oder die Siegerin qualifiziert sich für die kommende 15. Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus", die 2022 (hoffentlich) wieder in Australien gedreht werden soll. Alles andere steht in den RTL-Sternen. Trotzdem: Wir reden hier immer noch von dem Format, das uns Sarah Knappiks epische Sprüche-Collection und Larissa Marolt im Allgemeinen geschenkt hat

Demnach gilt: In Dschungelcamp we trust – und weil wir in Zeiten von Corona Eskapismus in Form von Reality-TV bitter nötig haben, haben wir euch das nachfolgende Trinkspiel zusammengestellt, das bei richtiger Anwendung zum Vollrausch führen und von der Dry-January-Fraktion gerne auch einfach als Bullshitbingo verwendet werden kann.

Die Regeln sind simpel und lauten wie folgt: Sollte eines der unten angeführten Szenarien eintreten, ist ein Shot zu kippen – oder einfach ein Hakerl zu machen, wie ihr wollt, wir haben euch nichts vorzuschreiben.

Jemand macht sich über Djamila Rowes Lippen lustig

Die Dschungel-Teilnahme von Djamila Rowe, die einst als Botschaftsluder bekannt wurde und seither immer wieder in diversen Reality-Formaten auftauchte, war längst überfällig und fühlt sich für die 53-Jährige wie ein Full-Circle-Moment an. Im Internet findet man es seit Bekanntgabe der Besetzung äußerst originell, ihre auffälligen Lippen zu verspotten. Die leider unausweichlichen Witze darüber werden hiermit zur Shot-Pflicht erklärt.

Es gibt Hoden!

Tier-Testikel sind – ebenso wie fermentierte Eier und Kotzfrüchte – traditionell Bestandteil des Dschungel-Menüs. Dass jemand während der Prüfungen in den Hoden-Genuss kommt, ist demnach ungefähr so sicher wie das Amen in der Kirche. Unabhängig davon, ob die Show in Australien oder eben in Köln stattfindet.

Dr. Bob

Dr. Bob!!!! Der allseits beliebte Paramedic, der sich aus bis dato ungeklärten Gründen stets rennend fortbewegt, wird dieses Jahr wohl nicht wie gewohnt aus einem Busch hüpfen, um die KandidatInnen wohlwollend über potenzielle Gefahren einer Prüfung aufzuklären. Stattdessen erhoffen wir uns eine Zoom-Liveschaltung nach Australien. Die bloße Erwähnung von Dr. Bob ist übrigens als Trinkaufforderung zu verstehen!

Wow, dieses Jahr kennst du wirklich niemanden!

Achtung, diese Aufgabe ist meta: Du und deine Mitmenschen, ihr gehört zu der gesellschaftlichen Elite, die sich darüber definiert, niemanden der Dschungel-KandidatInnen zu kennen? Ihr kommentiert die Show online wie offline konsequent mit "Wer ist das?" und "Nie gehört!" und glaubt, das macht euch zu etwas Besserem? Ihr verspürt permanent das dringende Bedürfnis, der Welt mitzuteilen, dass ihr diese Menschen nie zuvor gesehen habt, fragt süffisant, wann denn endlich Promi-Dschungelcamp startet und betont dabei, dass ihr euch das Ganze ohnehin nur ironisch anseht? Wie originell!

Wendler-Witze

Zur Erinnerung: Nachdem Michael Wendler sich zum Verschwörungstheoretiker der Stunde mauserte und die Coronamaßnahmen der deutschen Bundesregierung auf Telegram mit einem Konzentrationslager der Nazis verglich, warf RTL ihn im hohen Bogen aus der "DSDS"-Jury und verpixelt seither fleißig jede Spur des Schlagersängers. Ein paar Seitenhiebe dürften in der Dschungelshow – vor allem nach dem doch recht ähnlichen Eklat rund um Nina Queer – allerdings drin sein.

Du bist es...

 


...

 

 

...

 

 

...

 

vielleicht.

Gebt Sonja Zietlow endlich den Grimme-Preis für ihr Lebenswerk.