BRUNO CERVERA via unsplash.com

Diese Tweets zeigen, dass Haustiere Homeoffice nicht verstanden haben

Menschen teilen derzeit Bilder von ihren Haustieren, die sie vom Homeoffice abhalten.

Vom gewohnten Arbeitsalltag müssen sich die meisten von uns wohl auf unbestimmte Zeit verabschieden. Der Büroklatsch und der Smalltalk mit den ArbeitskollegInnen über das Wetter erleben derzeit eine Pause.

Für dich ausgesucht

ArbeitnehmerInnen stellen sich nun auf neue Umstände ein, was bedeutet, dass sie von zu Hause arbeiten und sich womöglich mit ihren pelzigen KollegInnen arrangieren müssen. Denn jene von uns, die das Glück haben, Haustiere zu besitzen, werden in der Selbstisolation vor schwere Prüfungen gestellt: Haustiere wollen Aufmerksamkeit und kennen keine soziale Distanz. Wie schwer es sein kann, mit Hunden oder Katzen Homeoffice zu betreiben, verdeutlichen nun BesitzerInnen in ihren Tweets.

Ein User postete gleich drei Bilder seines Bernhardiners, der ihn während des Arbeitens abschleckt. In einem anderen Beitrag sieht man eine Katze, die es sich auf dem Laptop ihrer Besitzerin gemütlich gemacht hat und aus ihrer Tasse Kaffee schlürft. In stressigen Zeiten wie diesen kann man wohl für jede (positive) Ablenkung dankbar sein.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!