TikTok/screenshot/@ayooshaaaaaaa/@thaslimaakkas

Diese Videos von muslimischen TikTokerInnen gingen 2020 viral

TikTok ist besonders während der Pandemie immer beliebter geworden – auch unter MuslimInnen.

Dieses Jahr war schon sehr verrückt – mindestens genauso verrückt waren auch die diversen Challenges, die auf TikTok kursierten. Wir erinnern dabei an den bizarren Trend, der Wortspiele mit überraschenden Wendungen feierte. Unter dem Hashtag #dontleaveme wurden etliche Clips veröffentlicht – mit dem Ziel, Wortspiele zu demonstrieren und schnell davon zu laufen. Auch an der muslimischen Community sind virale Memes und Challenges nicht spurlos vorbeigezogen. Wir haben die lustigsten Clips für euch gesammelt.

Für dich ausgesucht

Die virale #dontleaveme Challenge wurde von einem Komiker aus Nigeria ins Leben gerufen. In diesem Video von @yamamab_ sieht man einige muslimische Frauen, die gleich mehrere Wortspiele hintereinander demonstrieren. "Wenn ich eine Handtasche und ein iPhone habe, habe ich dann ein Handphone?", fragt eine der Frauen und läuft davon. Ihr Clip wurde auf TikTok über 472.000 Mal gelikt.

TikTok-UserInnen nutzten spaßhalber einen Filter, der zeigen soll, ob man jemals Sex hatte oder nicht. Glitzern die Augen, ist man angeblich Jungfrau. Auch Userin @ayooshaaaaaaa nutzte den Filter und zeigte ihren FollowerInnen ihre Reaktion, nachdem ihre Augen nicht glänzten. "Ich bin ausgerastet, obwohl ich nicht mal einem Jungen die Hand zum High-Five gegeben habe", so der ironische Kommentar der Userin.

Userin @thaslimaakkas listet in ihrem Video Fragen, die sie ständig von ihren nichtmuslimischen FreundInnen zu hören bekommt, auf. Unter den kuriosen Dingen, die den Leuten offenbar Kopfzerbrechen bereiten, finden sich unter anderem ein Gebetsteppich, ein Miswak-Zweig, der als Zahnbürste genutzt wird, und eine Gebetskette. Auf die Fragen ihrer FreundInnen hat @thaslimaakkas stets eine falsche Antwort: Die Miswak-Zahnbürste bezeichnete sie als Voodoo-Pinsel.

Unter den Clips finden sich auch zahlreiche Hijabi-Tutorials, die demonstrieren, welche Möglichkeiten es gibt, sich das Kopftuch zu binden. Userin @jennarator0 zeigte anhand einer Puppe, wie sie ihren Hijab anlegt – ihr Video wurde über 580.000 Mal gelikt.

In einigen Videos wurden auch patriarchale Strukturen kritisiert. Mit Sarkasmus sagt @_._nawal_._, dass es Sünde sei, als muslimische Frau zu menstruieren, weshalb sie beschlossen habe, in den Mutterleib zurückzukehren, in der Hoffnung, als Mann wiedergeboren zu werden. Sie bittet um Gebete – ihr Clip erreichte über 133.000 Likes.