jesstawil / TikTok

Dieses TikTok-Video zeigt, wie es sich anfühlt, gelähmt zu sein

Wie fühlt es sich an, gelähmt zu sein? Diese Frage beantwortete Userin Jessica Tawil mit einem viralen TikTok-Video.

Die 22-jährige Jessica Tawil sitzt seit einem Autounfall, in dem sie 2014 verwickelt war, im Rollstuhl. Ihre FollowerInnen fragen die junge Frau häufig auf TikTok, wie querschnittsgelähmte Menschen ihren Alltag bewältigen. 

"Nicht viele Menschen wissen über Querschnittsgelähmte und ihre Fähigkeiten Bescheid, also wollte ich die Leute informieren und aufklären", sagte Jessica, die über 860.000 FollowerInnen auf TikTok hat, gegenüber "BuzzFeed". "Ich möchte, dass die Leute wissen, wie es ist, gelähmt zu sein – damit sie ein bisschen mehr Wertschätzung für das empfinden, was sie haben."

Für dich ausgesucht

In einem TikTok-Video demonstriert Jessica ihren FollowerInnen eine Übung, die zeigen soll, wie es sich anfühlt, seine Beine und Arme nicht mehr bewegen zu können. Sie fand die Übung vor ein paar Jahren, als sie durch Beiträge in einem Forum für Menschen mit Behinderungen stöberte: "Ich erinnere mich, dass ich von dieser Übung so überwältigt war, weil sich meine Beine genau so anfühlten wie mein Finger", sagte Tawil.

Tawils TikTok-Video wurde 2,6 Millionen Mal gelikt – und ihre FollowerInnen, die die Übung ausprobierten, waren schockiert: "Ich fühlte mich so hilflos", schrieb eine Userin. 

Tawils Geschichte soll zum Nachdenken anregen

Jessica war erst 16, als sie in einen Autounfall mit einem betrunkenen Fahrer verwickelt wurde. Sie hoffe, dass ihre Geschichte junge Menschen zum Nachdenken anrege, wenn sie mit fremden Leuten ins Auto steigen: "Ich möchte, dass sie an meine Geschichte denken und bessere Entscheidungen treffen, denn sie könnten leicht in die gleiche Lage kommen wie ich."

Für dich ausgesucht

Jessica ist dankbar für ihre "zweite Chance"

"Ich kann meine Beine weder fühlen noch bewegen. Wenn ich mich verletzen würde, hätte ich keine Ahnung. Ich kann nicht auf herkömmliche Weise Autofahren und ich kann keinen Geschlechtsverkehr empfinden", erzählte Jessica weiter. Auch neue Freundschaften zu schließen fällt der jungen Frau extrem schwierig: "Viele Leute sehen den Rollstuhl bevor sie mich sehen, das macht mich für sie unnahbar", erklärte die TikTokerin. 

Tawil ist dankbar, dass sie eine weitere Chance im Leben bekommen hat: "Mein Unfall hat gezeigt, dass uns kein Morgen versprochen wird und dass wir immer für die einfachsten Dinge im Leben dankbar sein sollten."