Instagram @drakeotheruler

Rapper Drakeo the Ruler bei Musikfestival tödlich verletzt

Drakeo the Ruler wurde erstochen: Der Rapper wurde bei einem Musikfestival angegriffen und erlag seinen Verletzungen.

Bei einem Musikfestival in Los Angeles kam es am Samstag zu einem tragischen Vorfall: Der Rapper Drakeo the Ruler, der mit bürgerlichem Namen Darrell Caldwell heißt, war backstage in eine Auseinandersetzung verwickelt.

Der 28-Jährige hätte beim "Once upon a Time"-Festival auftreten sollen. Auch andere Künstler wie Snoop Dogg oder 50 Cent waren eingeladen. 

Für dich ausgesucht

Drakeo the Ruler wurde erstochen

Die Streiterei dürfte laut Medienberichten eskaliert sein: Drakeo the Ruler wurde mit einem Messer angegriffen und erlag wenig später seinen Verletzungen. Der Rapper habe sich backstage mit jemanden gestritten, heißt es. Wer in die Schlägerei verwickelt war, ist allerdings nicht bekannt. 

"Während der Auseinandersetzung wurde ein Mann von einem Verdächtigen mit einer scharfen Waffe verletzt", hieß es seitens der Polizei. Er wurde noch ins Krankenhaus gebracht, hat die Stichverletzungen aber nicht überlebt. Die VeranstalterInnen beendeten das Festival kurz nach dem Vorfall. Am Sonntagmorgen (Ortszeit) verstarb der Rapper im Krankenhaus.

Nun wird ermittelt, wie es zu dem Streit kam, der für den 28-Jährigen tödlich ausging. 

Rap-Welt trauert um Drakeo the Ruler

Rapper Snoop Dogg, der beim Festival nach dem Vorfall erst gar nicht auftrat, äußerte sich inzwischen auf Twitter: "Ich bin traurig wegen der Ereignisse, die letzte Nacht vorgefallen sind. Mein Beileid geht an die Familie und die Angehörigen von Drakeo the Ruler", so Snoop Dogg. "Meine Gebete gehen an alle, die von dieser Tragödie betroffen sind. Bitte passt auf euch auf, liebt euch gegenseitig und bleibt gesund. Ich bete für Frieden im Hip Hop", führt der Rapper weiter aus.

Auch Drake, der mit Drakeo the Ruler den Song "Talk to Me" veröffentlicht hatte, äußerte sich in seinen Instagram-Storys. "Nein, Mann, das ist wirklich nicht richtig. Was zur Hölle machen wir? Du hast mich immer mit deiner Energie aufgeheitert", so Drake. "RIP Drakeo", fügte er noch hinzu.