APA - Austria Presse Agentur

PnB Rock: Festnahmen nach Mord an US-Rapper in Los Angeles

Zwei Wochen nach der Tötung von Rapper PnB Rock während eines Raubüberfalls in einem Restaurant in Kalifornien hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen.

Eine dritte Person sei noch flüchtig, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der namentlich identifizierte Mann wurde als "bewaffnet und gefährlich" beschrieben.

Eine Polizeisprecherin sagte nach Angaben der "Los Angeles Times", dass ein Teenager und eine 38-jährige Frau am Dienstag im kalifornischen Lawndale festgenommen worden seien. Den Ermittlern zufolge hatten es die Täter auf den Schmuck und auf andere Wertgegenstände des Rappers abgesehen.

Für dich ausgesucht

PnB Rock war am 12. September in Begleitung seiner Freundin in einem Restaurant in Los Angeles, wo er der 30 Jahre alte Musiker überfallen und erschossen wurde. Der Schütze habe das Opfer mit einer Waffe bedroht, Gegenstände verlangt und dann mehrere Schüsse abgegeben. Dann sei der Täter mit einem vor dem Restaurant wartenden Fahrzeug geflüchtet, hieß es.

Der Rapper, mit bürgerlichem Namen Rakim Allen, war durch Songs wie "Fleek" und "Selfish" bekannt geworden. Pop-Superstar Ed Sheeran spielte seine Single "Cross Me" zusammen mit PnB Rock und Chance the Rapper ein. Erst Anfang September hatte PnB Rock seinen neuen Song "Luv Me Again" herausgebracht.