APA/dpa/Monika Skolimowska / Monika Skolimowska

Leistenbruch: Fiona Erdmann musste mit Tochter in die Notaufnahme!

Fiona Erdmann berichtete auf Instagram, dass sie mit ihrer kleinen Tochter in die Notaufnahme musste.

Schreckmoment für Fiona Erdmann (33)! Das Model musste mit seiner kleinen Tochter Neyla, die erst im Mai zur Welt kam, in die Notaufnahme. Das berichtete sie ihren Followern am Samstag (3. Juli) in mehreren Instagram-Storys. Zunächst suchte die Influencerin ein Krankenhaus auf, um ihren eigenen mysteriösen Halsschmerzen nachzugehen. Nach einigen Stunden meldete sie sich dann mit einer besorgniserregenden Nachricht zurück: Neylas Leiste war so angeschwollen, dass sie in die Notaufnahme musste.

Für dich ausgesucht

Fiona Erdmann befürchtet Leistenbruch bei ihrer Tochter

"War eben nur kurz einkaufen und dann hat Moe mich angerufen und meinte, Neylas Leiste ist total geschwollen. Bin sofort wieder nach Hause und habe mir das angeschaut. Hat mich sofort total an die Situation mit Leo erinnert", schrieb die zweifache Mutter. Ihr Sohn habe damals auch einen Leistenbruch (Hernie) gehabt. "Allerdings sah das jetzt bei Neyla viel schlimmer aus. Es ist schon echt dick und groß", betonte sie dann. 

Die Ärztin habe den Verdacht auf einen Leistenbruch bei ihrer Tochter bestätigt und sie dann an einen Chirurgen weitergeleitet, berichtete Erdmann weiter. Dieser solle sich den Fall noch einmal genau ansehen und entscheiden, ob eine Operation von Nöten sei. "Hoffe so sehr, dass sich das von alleine regelt und wir das nicht durchmachen müssen", erklärte die 33-Jährige.

Auch Erdmann selbst gehe es nicht besser. Der Arzt habe in ihrem Hals nichts finden können und vermutet eine allergische Reaktion. Die Schmerzen seien jedoch so schlimm, dass Erdmann kaum schlucken könne. Deshalb habe sie sich einen neuen Arzttermin geben lassen, um der Sache noch einmal auf den Grund zu gehen.