Courtesy of Netflix

Francesca und Harry aus "Too Hot To Handle" haben sich getrennt đź’”

Love is dead: Das unwahrscheinliche Traumpaar der besten, schlimmsten Netflix-Serie aller Zeiten ist offiziell Geschichte.

Es war eine Lovestory, wie sie nur das Jahr 2020 schreiben konnte: Francesca und Harry lernten sich in der Netflix-Kuppelshow "Too Hot To Handle" (oder "Finger weg!") kennen, in der ein Haufen attraktiver Langzeit-Singles, bekannt für ihre schnellen Bettgeschichten, in einem "Love Island"-ähnlichen Szenario auf eine paradiesische Insel geschickt wurden. Der einzige Unterschied: Die TeilnehmerInnen mussten sich in Abstinenz üben.

FĂĽr dich ausgesucht

Der Verzicht auf Sex und körperliche Zuneigung jeglicher Form sollte der Truppe ermöglichen, ausnahmsweise mal eine emotionale Bindung zu ihrem Gegenüber aufzubauen. Bei Francesca und Harry schien das tatsächlich geklappt zu haben: Die beiden verliebten sich und erwiesen sich schnell als unverhofftes Traumpaar der Show. Auch nach Ende der Aufzeichnung hielten sie ihre Fernbeziehung aufrecht – Francesca wohnt in Vancouver, Harry in Los Angeles.

Nun ist der Traum vorbei, wie Francesca in einem YouTube-Video namens "Our Break Up" erklärt. "Harry und ich sind nicht mehr zusammen", so die junge Frau. "Ich dachte, wir bleiben für immer zusammen. Ich dachte, wir werden heiraten" – Harry hatte Francesca wohlgemerkt in der Reunion-Show via Zoom einen Antrag gemacht, den die beiden später für ungültig erklärten, da Harry die Frage nochmals persönlich stellen müsse.

Letztendlich wurden Harry die Strapazen einer Fernbeziehung zu viel, wie Francesca berichtet. Ihr Herz sei gebrochen. Harry selbst kündigte unterdessen in einem kryptischen Tweet an, seine Beweggründe für die Trennung bald auf Instagram-Live darzulegen.