APA - Austria Presse Agentur

"Ich würde sie auch verprügeln": Geleakter Eminem-Rap über Rihanna und Chris Brown

In einem geleakten Snippet soll Eminem zu hören sein, wie er über Chris Brown und Rihanna rappt – und sich eindeutig auf Browns Seite stellt.

In einer siebensekündigen Audioaufnahme, die laut der Plattform “Insider” am 3. November von einem Reddit-User ins Netz gestellt wurde, soll ein verworfener Auszug aus einem älteren Eminem-Song zu hören sein, in dem er über den gewalttätigen Übergriff von Chris Brown auf Rihanna im Jahr 2009 rappt. Konkret geht es um folgende Zeile: “I’d side with Chris Brown, I’d beat down a bitch down too”.

Eminem, der schon für Tracks wie “Love The Way You Lie” und "Monster" mit Rihanna zusammengearbeitet hat, solidarisiert sich also mit Chris Brown, der Rihanna verprügelt hatte – erschreckende Aufnahmen von Rihannas Gesicht gingen damals um die Welt.

Das Snippet soll aus einer unveröffentlichten Version des Songs “Things Get Worse” stammen, der später in einer anderen Version von B.o.B. veröffentlicht wurde. Ursprünglich soll die geleakte Aufnahme für Eminems 2009er-Album “Relapse” aufgenommen worden sein, das nur Monate nach Chris Browns Festnahme erschien.

Auf Twitter wird Eminem nun von Rihannas Fans kritisiert – wobei sich manche aufgrund Eminems teils brutaler und frauenfeindlicher Texte nicht überrascht zeigen:

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.