Matt Sayles/Invision/AP

Es ist amtlich: Lady Gaga und Bradley Cooper wollten, dass wir alle glauben, dass sie verliebt sind

"Es war wie eine Performance", so Lady Gaga über ihre gemeinsamen Auftritte mit Bradley Cooper.

In einem "Elle"-Interview mit Oprah Winfrey hat Lady Gaga nun das bestätigt, was wir schon seit “A Star is Born” vermutet hatten: Sie und Bradley Cooper haben uns ordentlich verarscht. Monatelang haben Fans nach jedem gemeinsamen Auftritt gerätselt, ob zwischen den beiden was läuft, was letztendlich aber immer verneint wurde.

Und obwohl zwischen den beiden nichts lief, wollten sie, dass wir genau das glauben. Vor allem mit ihrer gemeinsamen Performance von “Shallow” bei den Oscars wollten sie die Gerüchte anheizen.

“Ich denke, dass die Medien ziemlich dumm sind. Ich meine, wir haben eine Lovestory gedreht. Natürlich wollte ich als Performerin und Schauspielerin, dass die Leute denken, dass wir wirklich verliebt sind. Und wir wollten, dass die Leute diese Liebe bei den Oscars fühlen. Wir haben hart und tagelang daran gearbeitet – alles war durchgeplant wie eine Performance”, so Lady Gaga in dem Interview mit “Elle”.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.