APA - Austria Presse Agentur

Met Gala 2022: Das ist das diesjährige Thema

Die sogenannte Oscarverleihung der Modewelt – die Met Gala – findet 2022 wieder wie gewohnt statt. Und das ist das Thema!

Wie viele andere Veranstaltungen musste auch die Met Gala 2020 eine Corona-bedingte Pause einlegen. 2021 ging das Event im September immerhin verspätet über die Bühne. Heuer nimmt am 2. Mai aber wieder alles seinen gewohnten Lauf.

Im New Yorker "Metropolitan Museum of Art" treffen DesignerInnen, Models und Stars in extravaganten Looks aufeinander, um die neueste Ausstellung in Augenschein zu nehmen und Spenden zu sammeln. Das diesjährige Motto: "In America: An Anthology of Fashion".

Für dich ausgesucht

Met Gala 2022: "An Anthology of Fashion"

2021 wurde bei der Met Gala die amerikanische Mode gefeiert. Nachdem sich diese sowie die amerikanische Identität in den vergangenen Jahren durch politische und soziale Gerechtigkeitsbewegungen verändert haben, sei es an der Zeit, beides neu zu überdenken, so der verantwortliche Kurator des Costume Institute, Andrew Bolton.

2022 steht die Met Gala nun ganz im Zeichen des zweiten Teils dieser Ausstellung. Der amerikanische Stil steht im Fokus. "An Anthology of Fashion" wird am 5. Mai 2022 in den historischen Räumen des amerikanischen Flügels des Museums eröffnet.

Dabei hat Bolton mit dem KuratorInnenteam und amerikanischen FilmregisseurInnen ein Konzept erarbeitet, bei dem in jedem Raum Filmszenen zu einer anderen Geschichte der amerikanischen Mode gezeigt werden. Themen der vergangenen Jahre waren beispielsweise Camp, Religion oder Punk.

Für dich ausgesucht

Geheime Gästeliste

Seit 1995 hat sich die Met Gala zu einem beliebten Fest der Mode entwickelt. Traditionell findet sie anlässlich der Eröffnung der jährlichen Modeausstellung statt die achtstelligen Summen, die dabei lukriert werden, werden zugunsten des "Costume Institute" des "Metropolitan Museum of Art" gesammelt.

Die Gästeliste bleibt bis zum Vorabend der Gala streng geheim. Regelmäßige Teilnahmen kennt man allerdings von Stars wie Lady Gaga, Madonna, Rihanna oder Beyoncé. Auch Hollywood-Größen sind wieder zu erwarten. Und einen Dresscode gibt es ebenfalls! Die BesucherInnen sind diesmal dazu angehalten, das New Yorker "Gilded Age" (goldene Zeitalter) zu repräsentieren.