Screenshot via Instagram

Diese Mutter wird angefeindet, weil sie auf OnlyFans Geld verdient

Tiffany Poindexter verdient gutes Geld auf OnlyFans und muss dafür viel Kritik einstecken.

Wenn Mom-Shaming auf Slut-Shaming trifft: Dass eine Frau, die Mutter ist, auch gleichzeitig sexuell aktiv sein und damit auch noch Geld verdienen kann, verärgert derzeit so manche US-Eltern.

Für dich ausgesucht

Eine 44-jährige Amerikanerin namens Tiffany Poindexter, die Mutter von drei Kindern ist, verdient laut eigenen Angaben 150.000 Dollar im Monat mit anzüglichen Bildern und Videos, die ihr Mann von ihr anfertigt und die sie im Anschluss gegen Bezahlung auf OnlyFans veröffentlicht.

Mobbing gegen Tiffanys Kinder

Nun sollen ihre Kinder aufgrund der Tätigkeit ihrer Mutter in der Schule gemobbt werden und auch die Eltern der MitschülerInnen ihrer Kinder sollen nicht mit Tiffanys Business einverstanden zu sein. Wie die “New York Post” berichtet, soll laut Poindexter eine Gruppe von Eltern eine Kampagne gestartet haben, um Tiffanys Kinder von der Schule werfen zu lassen.

“Manche Frauen aus meiner Gegend haben tatsächlich Bilder von meinem OnlyFans ausgedruckt und sie an den Direktor der Schule meiner Kinder geschickt”, wird Poindexter zitiert. Es soll jedoch zu keinen Konsequenzen für die Kinder gekommen sind und Tiffany und ihr Mann betreiben den Account nach wie vor.

Im Jahr 2019 hatte das Paar den OnlyFans-Account gestartet, nachdem ein Bikini-Bild von Tiffany auf Reddit sehr gut ankam.