REUTERS/DANNY MOLOSHOK

Nach Fehlgeburt: Chrissy Teigen wird von Trollen belästigt

Teigen wurde auf ihren Social-Media-Kanälen mit wirren Verschwörungstheorien attackiert.

UnterstützerInnen der “QAnon”-Verschwörungstheorie hätten nicht pietätloser auf Chrissy Teigens Fehlgeburt reagieren können. Nachdem sie in einem Instagram-Post von den Ereignissen berichtet hatte, stützten sich zahlreiche Trolle auf das Model.

Für dich ausgesucht

Die VerschwörungstheoretikerInnen glauben an einen von DemokratInnen und Promis unterstützten Kinderhandels- und Pädophilenring, dem ihrer Ansicht nach auch Chrissy Teigen angehört. Die KommentatorInnen freuten sich regelrecht über Teigens schlimme Erfahrung, manche legten sogar nahe, dass die Fehlgeburt “inszeniert” sei – eine Userin soll sogar so weit gegangen sein und behauptet haben, Teigen habe ihr Kind geopfert.

Zahlreiche FollowerInnen verteidigten Teigen in den Kommentaren gegen die VerschwörungstheoretikerInnen: